Inhalt



Stadtbetrieb will erste Phase im April beenden

60.000 Abfallbehälter wurden bereits getauscht

tonnentausch
Rund 60.000 Mülltonnen sind bereits ausgetauscht worden seit Jahrsbeginn  © Stadt Aachen

„Unsere Zwischenbilanz beim Tausch der Abfallbehälter kann sich sehen lassen.“ Das sagt ein sichtlich zufriedener Dieter Lennartz, Geschäftsbereichsleiter Abfallwirtschaft beim Aachener Stadtbetrieb: „Der Austausch hat bislang gut funktioniert.“ Rund 60.000 Mülltonnen wurden inzwischen getauscht, vor allem in den Aachener Stadtbezirken. In den nächsten Wochen wird vorrangig in der Aachener Innenstadt getauscht.
 
Ein solch groß angelegter Austausch von Abfallbehältern läuft manchmal nicht ganz fehlerfrei ab. Sobald der Stadtbetrieb aber von betroffenen Hauseigentümern oder Mietern informiert wird, kümmert er sich um eine schnelle Korrektur.
 
Die Bewohner in der Innenstadt, die ihre Behälter im vereinbarten Teilservice selbst auf die Straße stellen, werden gebeten, ihre Abfallbehälter in den nächsten Wochen am Leerungstag immer bis etwa 17 Uhr draußen stehen zu lassen. Sollten die Tonnen bis dahin nicht ausgetauscht sein, können sie bis zur nächsten Abholung wieder aufs Grundstück oder ins Haus zurückgeholt werden.
 
Der Aachener Stadtbetrieb oder das Servicecenter der Stadt Aachen können aus logistischen Gründen nicht darüber informieren, an welchen Tagen die Behälter tatsächlich abgeholt und getauscht werden. Bis Mitte April 2017 möchte der Aachener Stadtbetrieb die erste Phase des Behältertausches beendet haben und bittet weiterhin um das Verständnis der Bürgerinnen und Bürger.
 
Ab Mitte des Jahres startet dann die zweite Phase der Umstellung, bei der vor allen die angeschrieben werden, die zurzeit noch die 60-Liter-Restabfallbehälter mit vier-wöchentlicher Leerung nutzen.