Inhalt



Popchor

Popchor-Projekt

Foto: Musikschule

Termine Popchor 5.0:

15.09.2018
06.10.2018
10.11.2018
15.12.2018
19.01.2019
16.02.2019
16.03.2019
06.04.2019
11.05.2019
15.06.2019

Die Proben des Popchores finden ab dem 15.09.2018 in der
Aula des Gymnasiums St. Leonhard statt.

Anmeldeformular

POPCHOR-PROJEKT in Concert

28. und 29.6.2018
20:00 Uhr
DEPOT, Talstrasse 2, 52068 Aachen

Eintritt: Freiwillige Spenden

Gesamtleitung: Tanja Raich
C-String-Quarett (2 Bratschen, 2 Celli)
Band (Klavier: Christoph Eisenburger, Gitarre: Michael Wallraf, Bass: Werner Lauscher, Vocal Percussion: Luc Nelissen)

Das rund 200 Sängerinnen und Sänger umfassende Popchor-Projekt der Musikschule der Stadt Aachen unter Leitung von Tanja Raich lädt am 28. und 29. Juni 2018 ein zu den Abschlusskonzerten der 4. Runde. Neben der bekanntermaßen professionellen Begleitung der aus Christoph Eisenburger (Klavier), Michael Wallraf (Gitarre), Werner Lauscher (Bass), Luc Nelissen (Vocal Percussion) bestehenden Band wird das Konzert durch das C-String-Quartett musikalisch bereichert, in dem Lehrer der Musikschule mit Bratschen und Celli meisterhaft zusammenklingen.
Zu hören ist das Repertoire bekannter Popsongs, arrangiert für grossen Chor- von Queen über Toto bis hin zu Ed Sheeran.

   

Popchor der Musikschule Aachen singt Sommerkonzerte im Depot Talstraße

Der Popchor der Musikschule Aachen unter Leitung von Tanja Raich lädt am 28. und 29. Juni, jeweils um 20 Uhr, zu zwei Sommerkonzerten in das Depot Talstraße ein.
Für diesen Anlass lässt Tanja Raich eigens eine Bühne anfertigen, denn inzwischen singen mehr als 200 Sängerinnen und Sänger mit. Gestartet hat sie das Popchor-Projekt an der Musikschule Aachen vor vier Jahren und es erfreut sich seitdem stetig wachsender Beliebtheit. Das Format hat sich bewährt. Geprobt wird einmal im Monat am Samstagvormittag, so dass auch erfahrene Chorsängerinnen und – sänger teilnehmen können, ohne dafür ihren bisherigen Chor aufgeben zu müssen. Aber auch im Chorgesang Unerfahrene können im Popchor ihr musikalisches Talent ausprobieren. Zwischen den gemeinsamen Proben übt jeder seine Stimme  wo und wann es gerade passt, denn Tanja Raich verschickt alle von ihr selbst eingesungenen Stimmen in digitaler Form. Dazu gibt es Noten, Staging-Pläne und wenn nötig auch mal ein Choreo-Video. In dieser vierten Runde des Projektes wurden mit Unterstützung von Luc Nelissen auch separate Stimmproben eingefügt, in denen Sopran, Alt, Bass und Tenor mit hoher Intensität besonders anspruchsvolle Passagen einstudieren konnten. Denn anspruchsvoll ist sie, die Chorleiterin des Popchors, und genau das gefällt den Teilnehmern, von denen mehr als die Hälfte von Anfang an dabei ist. Wenn sie samstags mit ihrem Projektchor die Popsongs probt, deren Arrangements für Chorgesang überwiegend aus ihrer eigenen Feder stammen, so springt der Funke der Begeisterung stets über. Groß ist schon jetzt die Vorfreude auf die beiden Konzerte, die auch in diesem Jahr bekanntermaßen professionell begleitet werden vom Tanja Raich Quartett, bestehend aus Christoph Eisenburger (Klavier), Luc Nelissen (Vocal Percussion), Werner Lauscher (E-Bass) und Michael Wallraf (E-Gitarre). Und wenn Tanja Raich ihren Sängerinnen und Sängern  hinter der Bühne Glück wünscht, dann lautet stets ihr Motto: „Geht raus und habt Spaß!“ Und genau den haben sie – in den Konzerten wie auch in den Proben. Deshalb war die Freude groß, als Tanja Raich bekannt gab, dass es einen Popchor 5.0 geben wird. Neue Teilnehmer sind herzlich willkommen.

Popchor 2017/18

Popchor

(Foto: Bernd Schröder)

Popchor probt in neuen Räumen

Der Popchor der Musikschule Aachen unter Leitung von Tanja Raich, der sich seit Jahren stetig wachsender Beliebtheit erfreut, ist nun buchstäblich über sich hinaus gewachsen. Mehr als 200 Sängerinnen und Sänger haben sich für die 4. Runde angemeldet. Und da Tanja Raich niemandem eine Absage erteilen wollte, hat sie kurzerhand einen neuen, größeren Probenraum organisiert. Zukünftig wird in der Aula des St. Leonhard Gymnasiums geprobt. Ansonsten führt Tanja Raich ihr bewährtes Format weiter.
Seit 2015 gibt es das Popchor-Projekt nun schon an der Musikschule Aachen. Geprobt wird einmal im Monat am Samstagvormittag, und das über ein Jahr hinweg zehn Mal. Dazwischen können die Teilnehmer mit Hilfe von Choreo-Videos, Staging-Plänen und vor allem den einzeln von Tanja Raich eingesungenen Stimmen in digitaler Form üben und lernen, wann und wo es gerade passt. Und so wird begeistert hingearbeitet auf das gemeinsame Ziel, zwei Sommerkonzerte präsentieren zu können. Dabei wird der Chor dann professionell begleitet vom Tanja Raich Quartett, bestehend aus Christoph Eisenburger (Klavier), Luc Nelissen (Vocal Percussion), Werner Lauscher (E-Bass) und Michael Wallraf (E-Gitarre).
In diesem Jahr gab es für die Sängerinnen und Sänger eine besondere Überraschung. Tanja Raich hat in Kooperation mit der Stadt Aachen den Mitschnitt des Sommerkonzertes 2017 als CD veröffentlicht: „Popchor 3.0 live“ Jeder Teilnehmer der 3. Runde erhielt eine CD als Geschenk. Natürlich kann man diese CD auch käuflich erwerben. Sie ist zum Preis von 10 € im Sekretariat der Musikschule erhältlich. Darauf zu hören sind bekannte Popsongs, deren Arrangements für Chorgesang überwiegend aus der Feder von Tanja Raich selbst stammen. Ebenfalls zu hören ist das C-String-Quartett, das dieses Konzert musikalisch bereicherte: Johanna Geith und Katarzyna Gasztecka (Viola) sowie Antje Renner und Illa Tönnies (Violoncello) – alle vier Dozentinnen der Musikschule Aachen.
Tanja Raich ist es hier einmal mehr gelungen, musikbegeisterte Menschen zusammenzuführen und ihre Klänge in ein Musikerlebnis der besonderen Art münden zu lassen. Sie selbst – da sind sich die Beteiligten einig – ist das Geheimnis des Erfolgs, denn Tanja Raich begeistert durch ihre eigene Begeisterung. Ihr musikalisches Wirken in dieser ungewöhnlichen Projektform ist eine Bereicherung für die Aachener Chorlandschaft.

Popchor 2017

Foto: Musikschule

Popchor 2017

Foto: Musikschule

Das Popchor-Projekt geht ab September 2017 in die 4. Runde!

Probentermine
09.09.2017
14.10.2017
11.11.2017
02.12.2017
20.01.2018
24.02.2018
17.03.2018
21.04.2018
05.05.2018
09.06.2018

Uhrzeit
10-13 Uhr

Ort
Aula des St. Leonhard Gymnasiums