Inhalt

Schutzmasken-ABC



 

Seit Montag, 27. April, gilt in NRW die Maskenpflicht. Beschäftigte und Kunden sind zum Tragen einer Mund-Nase-Bedeckung im Sinne von Paragraph 12a, Absatz 1 Satz 3 der Coronaschutzverordnung verpflichtet:

  • als Passagiere im gesamten Öffentlichen Personennahverkehr
  • in Verkaufsstellen und Handelsgeschäften und auf Wochenmärkten
  • bei der Abholung von Speisen und Getränken innerhalb von gastronomischen Einrichtungen
  • auf sämtlichen Allgemeinflächen von Einkaufszentren, „Shopping Malls
  • in sämtlichen Verkaufs- und Ausstellungsräumen von Handwerkern und Dienstleistern die ohne Einhaltung eines Sicherheitsabstands von 1,5 m zum Kunden erbracht werden sowie
  • in Arztpraxen und ähnlichen Einrichtungen des Gesundheitswesens. Dazu zählen auch die Krankenhäuser.

Die Maskenpflicht gilt nicht beim Führen eines Fahrzeugs im Straßenverkehr, sowie auch nicht für Kinder bis zum Schuleintritt und Personen, die aus medizinischen Gründen keine Mund-Nase-Bedeckung tragen können.

Wichtig ist der richtige Umgang mit der Mund-Nasen-Bedeckung: Die Maske muss durchgehend eng anliegend über Mund und Nase getragen und bei Durchfeuchtung gewechselt werden; sie darf während des Tragens nicht (auch nicht unbewusst) zurechtgezupft werden und auch nicht um den Hals getragen werden.

Dr. Corinna Bank, Leiterin des Bereichs Infektionsschutz, Hygiene und Umweltmedizin im Gesundheitsamt der StädteRegion Aachen, gibt einen Überblick über die verschiedenen Schutzmasken und ihre Eigenschaften sowie Tipps für das richtige Tragen und Reinigen einer textilen Mund-Nasen-Bedeckung, die für den Alltag empfohlen wird.

Merkblatt Schutzmasken

Alle wichtigen Hinweise und Informationen zum Gebrauch von Schutzmasken haben Stadt Aachen und Städteregion außerdem schriftlich und bildlich zusammengefasst. Das PDF-Dokument dazu finden Sie hier.