Stadt Aachen Gebäudemanagement

|Navigation | Inhalt


Inhalt

Ehemaliges Straßenbahn-Depot: Kultur- und Stadtteilzentrum

Ehemaliges Straßenbahn-Depot: Kultur- und Stadtteilzentrum

2014 Umbau zum Kultur- und Stadtteilzentrum

Das ehemalige Straßenbahn-Depot wird zum Kultur- und Stadtteilzentrum umgebaut...

November 2016:
Der Innenausbau ist fertiggestelllt:

DSC01726_klein

DSC01747_klein

DSC01730_klein

DSC01721_klein

DSCF0094_klein

DSC01749_klein

_________________________________________________________________________

Oktober 2016:
Der Fassadenausbau schreitet voran:

20161109_131559_klein

20161012_114815_klein

20161013_084514_klein

20160716_103528_klein

_________________________________________________________________________

Juni bis August 2016:
Der Innenausbau schreitet voran:

DSCF8385_klein

DSCF8356_klein

_________________________________________________________________________

Juni und Juli 2016:
Die Fassadenarbeiten schreiten voran:

DSCF9289_klein

DSCF9245_klein

DSCF8948_klein

DSCF8978_klein

_________________________________________________________________________

April 2016:
Die Außenarbeiten schreiten voran:

DSCF7553_klein

DSCF7547_klein

DSCF7555_klein

DSCF6596_klein

DSCF6699_klein

DSCF8489_klein

_________________________________________________________________________

Baufortschritt Januar bis März 2016:

DSCF8325_klein

DSCF7088_klein

IMG_5377_klein

IMG_5540_klein

DSCF6843_klein

DSCF7298_klein

DSCF6910_klein

DSCF7335_klein

IMG_5431_klein

DSCF6673_klein

DSCF6681_klein

DSCF6505_klein

_________________________________________________________________________

Frühjahr 2016:
Die Arbeiten schreiten voran.

IMG_5397(1)_Größenänderung

IMG_5447_Größenänderung

IMG_5377_Größenänderung

IMG_5370_Größenänderung

IMG_5369_Größenänderung

DSCF7190_Größenänderung

DSCF7089_Größenänderung

DSCF7088_Größenänderung

DSCF6755_Größenänderung

DSCF6840_Größenänderung

DSCF6946_Größenänderung
_________________________________________________________________________

April 2015:

April 2015 hinschläger
Das Bild zeigt die fertige Fassade des Kopfbaus.
Foto: Peter Hinschläger

________________________________________________________________

März 2015:

Maerz
_____________________________________________________________________

Oktober 2014:

20Oktober 1

20Oktober3

20Oktober 2

20Oktober 4
Fotos: Peter Hinschläger, Aachen

_____________________________________________________________________

September 2014:

20September 0

20September 1
Fotos: Peter Hinschläger, Aachen

_____________________________________________________________________

August 2014:
Start des 2. Bauabschnitts: Umbau des eigentlichen Depots

Foto

20August
Fotos: Peter Hinschläger, Aachen

_____________________________________________________________________

Hintergrund:
Das Land NRW und die Stadt Aachen fördern den Stadtteil Aachen-Nord im Rahmen des Förderprogramms „Soziale Stadt“.  Ziel ist die integrierte Stabilisierung des Stadtteils in sozialer, ökonomischer, städtebaulicher und kultureller Hinsicht.

Anlass:
In diesem Sinne wird das ehemalige Straßenbahn-Depot in der Talstraße zu einem neuen Stadtteilzentrum umgebaut. Die Gesamtimmobilie birgt ein besonderes Potenzial, um Einrichtungen aus dem sozialen Bereich mit Akteuren aus dem kreativen und kulturellen Milieu unter einem Dach zu vernetzen.

Mit diesem Vorhaben werden insbesondere die drei Zielsetzungen, soziale Stabilisierung, kulturelle und öffentliche Wirkung sowie Förderung der lokalen Ökonomie verfolgt. 

coll

Das Vorhaben wurde am 16.06.2011 im Planungsausschuss und am 23.05.2012 im Hauptausschuss diskutiert. Die Verwaltung wurde mit der Beantragung der Fördergelder beauftragt. Auch in weiteren Abstimmungen mit der Politik wurde das Projektvorhaben befürwortet.

Konzept DEPOT:
Zum Erreichen der Zielsetzungen ist ein ausgewogener Branchenmix zwischen sozialen und kulturellen/kreativen Einrichtungen von zentraler Bedeutung. Der bisherige Nutzermix stellt dies bisher dar.

Das DEPOT soll keine geschlossene Einrichtung sein, sondern sich offen und lebendig gestalten und der Öffentlichkeit zugänglich sein - Es soll kulturelle, ökonomische und soziale Angebote kombinieren. Gastronomie und Gemeinschaftsflächen sollen dazu beitragen und stellen somit eine zentrale Bedeutung für das DEPOT dar. Sie können zeitweise von den internen Nutzern genutzt werden, stehen aber auch externen Institutionen, Vereinen und Bürgerinnen und Bürger für ihre Zwecke zur Verfügung.
Die Gemeinschaftsräume stellen die Grundlage für eine inhaltliche Vernetzung und Kooperation zwischen den einzelnen Akteuren und den BürgernInnen des Stadtteils dar. Hier finden auch nutzergruppenübergreifende Aktivitäten statt. Sie dienen als Treffpunkte und ermöglichen Kooperation und Austausch.

p 2

Fokus auf Gemeinschaftsbereiche:
Der Prozess zur Entwicklung des Raumprogrammes und der räumlichen Struktur für das ehemalige Straßenbahn-Depot hat dies auch deutlich gezeigt. Die Nutzer und Stadtteilakteure haben großes Interesse und Engagement, sich weiter zu vernetzten und langfristige Kooperationen einzugehen. In dieser Verknüpfung liegt das große Potenzial dieses Projektes und so wurde bei der Entwicklung einer übergeordneten Idee für das DEPOT der Fokus auf die Gemeinschaftsbereiche gelegt.

01 Vogelperspektive

Halle_Hinschläger

p 1

Entwicklung eines Raum- und Nutzerkonzeptes:
Nachdem die grundlegende Frage der Verlagerung der Karnevalswagen, die sich im DEPOT befanden, abschließend geklärt werden konnte, hat die Verwaltung mit der Umsetzung weiterer Planungsschritte begonnen. Bei diesen Planungsschritten ging es zunächst insbesondere um die Berücksichtigung von Interessen aktueller und potenzieller Nutzer bzw. Mieter des Depotgebäudes (OT, Atelierhaus, Designer, FH etc.) einerseits und andererseits um die  weiterer Akteure und interessierter Anwohner des Stadtteils Aachen Nord (Schulen, Stadtteilbibliothek, etc.), für die eine Kooperation mit dem DEPOT von Bedeutung ist.

1. Phase: Entwurf, Planer und Förderung
In der ersten Phase wurde zu Beginn des Jahres 2012 das Architekturbüro Hausmann aus Aachen mit der Entwicklung eines Raum- und Nutzerkonzeptes beauftragt. Dieses wurde gemeinsam mit den o.g. potenziellen Nutzergruppen und angesprochenen Akteuren erarbeitet. Das Verfahren wurde für die Beteiligung weiteren Interessenten, die sich zum Workshopverfahren angemeldet haben, offen gehalten.

Gleichzeitig wurde ein europaweites Ausschreibungsverfahren nach VOF zur Auswahl eines geeigneten Planungsbüros durchgeführt, das auf Grundlage der Ergebnisse des o. g. Workshopverfahrens die Entwurfsplanung erarbeitete. Das Aachener Architekturbüro pbs architekten wurde im Rahmen des VOF-Verfahrens mit der Entwurfsplanung beauftragt. Bis zum 15. September 2012 musste der ausgearbeitete Förderantrag samt Entwurfsplanung und Kostenberechnung nach DIN 276 dem Fördermittelgeber vorgelegt werden.

f aussen 2

f aussen
Fotos: Peter Hinschläger, Aachen

Zeitschiene:
Der Baubeginn des 1. BA erfolgte im Oktober 2013. Mit der Fertigstellung des 1. BA ist voraussichtlich Ende 2014 zu rechnen.

Der 2. BA soll – nach Bewilligung der Fördermittel - parallel zum 1. BA vorgenommen werden. Der Baubeginn für den 2. BA ist für Anfang 2014 geplant.

Das gesamte Projektvorhaben soll bis Ende 2015 abgeschlossen sein.

Lageplan 178Kenndaten:
•   Umbau:
Neues Stadteilzentrum, mit Räumlichkeiten für kulturelle, ökonomische und soziale Angebote, sowie Gastronomie und Gemeinschaftsflächen
•   Ausführungsstart: Mitte 2013
•   voraussichtlicher Fertigstellungstermin: Ende 2015
•   Mittelbedarf: 9.4 Mio €
•   Architekten: pbs architekten, Gerlach, Wolf, Böhning, Aachen
•   Förderung: Land, Bund und Effre-Fördermittel

 


1. Bauabschnitt:
•   Sanierung des vorderen 5-geschossigen Gebäudeteils
•   Umbau und energetische Sanierung
•   Herstellen von Flächen für das Foyer sowie Nutzflächen für das Stadtteilbüro und weitere Nutzer aus dem sozialen und kreativen Bereich

2. Bauabschnitt:
•   Sanierung des hinteren Gebäudeteils (ehem. Wagenhalle)
•   Umbau und energetische Sanierung
•   Einbau neuer Geschossdecken
•   Herstellen von Veranstaltungsflächen und Flächen für die OT Talstraße, die Stadtteilbibliothek und weitere Nutzer aus dem sozialen und kreativen Bereich

02 Spatenstich
Die Projektpräsentation vor Ort im Oktober 2013

 

Grundriss Erdgeschoss: Nutzungskonzept

g 1

Obergeschoss:

g 2

Obergeschosse Kopfbau:

g 4

Schnitt:

s a1

Ansichten:

s a2

s q

Fotos:

f 5
Halle Istzustand

f 1
Blick aus der Halle im EG in den Kopfbau nach Abbrucharbeiten

f 3
Grube in der Halle, später Stadtteilbibliothek

f 6

f 4
Außenwand zur Talstraße

f 2
Erdgeschoss: Damals Zufahrt der Straßenbahnen in die Halle, später Gastronomie

f 8

f 7
Treppenhaus Kopfbau

Fotos: Peter Hinschläger, Aachen

 

aussenanlagen
Vorentwurf Außenanlagen

 

Bauschild:

ERGEBNIS Bauschild Depot Ohne Firmen klein

 

 

EU Land u Bund 534

 

StAc_NORD_logo2011_1

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Links zum Depot

>> 'Aachen-Nord, Soziale Stadt' auf Aachen.de  Informationen zum Stadtteil Aachen-Nord,
Entwicklung im Rahmen des Programms "Soziale Stadt"