Stadt Aachen Gebäudemanagement

|Navigation | Inhalt


Inhalt

Neubau Kita Händelstraße

Neubau Kita Händelstraße

2016 Neubau einer 5-gruppigen Kita

 

Juli 2017:

20170705_140240-klein

20170705_140246-klein

20170705_140414-klein
Die Betonage der Fundamentbalken schreitet voran.

20170628_141606-klein

20170628_141702-klein

20170628_141656-klein
Die Fundamentkörbe werden eingelegt und mit der Anschlussbewehrung der aufgehenden Wände versehen - man erkennt bereits gut die außergewöhnliche Form des Gebäudes.
____________________________________________________________________________


Juni 2017:

20170612_154436-klein
 
20170612_154339-klein
Der Fundamentaushub hat begonnen; die Sauberkeitsschicht wird betoniert.

20170607_141119-klein

20170607_141037-klein

20170607_141033-klein
Die Baugrube ist abgenommen und abgeplant.

20170524_140233-klein

20170524_140709-klein
Der Aushub der Baugrube findet ohne Einmessung mittels Nutzung GPS-basierter Technik auf Basis eines 3D-Modells statt.

____________________________________________________________________________

Mai 2017:

Die Gründungsarbeiten haben begonnen; zunächst werden die aufgrund
der teilweisen Beschaffenheit des Erdreiches für die Gründung
notwendigen Bohrpfähle eingebracht; hierzu wird durch einen Schneckenbohrer
das Erdreich ausgehoben und beim Herausziehen des Bohrers
durch den Kern Beton eingepumpt; zuletzt wird die Armierung eingebracht.

20170508_2klein

20170508_1klein

Ein Video der Bohrphalarbeiten finden Sie >> hier

____________________________________________________________________________

Januar 2017:

20161124_151107-klein

20161124_151112-klein

20161124_151052-klein

20161124_151056-klein
Der Rückbau ist beendet, das Baufeld freigemacht.
____________________________________________________________________________

Oktober 2016: 
Die Bauarbeiten haben begonnen, Schadstoffrückbau und Abbruch sind im Gange.

20161020_153358

20161020_153403
An der Abbruchkante zum Bestand ist/ wird der verbleibende Gebäudeteil geschlossen - ein sauberer Betonschnitt wird vorgenommen.

20161020_162807
Der Rückbau ist bis auf den verbleibenden Teil vorgedrungen.

20161019_143610

20161019_143634

20161019_143640

 20161019_143700

20161019_143704
Nach Durchführung des Schadstoffrückbaus ist jetzt der mineralische Abbruch im Gange; die einzelnen Stoffgruppen werden sortiert und separiert.

20161010_104044
Bauwasseranschluss u. Baumschutz sind installiert.

20161010_103655
Der Bauzaun wird gestellt.

20160927_141816

20160923_103913
Das Projekt beginnt mit Einrichtung der Baustraße

____________________________________________________________________________

Anlass:
Bedarf Kitaplätze

Image 2

Lage:
Auf dem Gelände der bisherigen GGS Kronenberg im Aachener Westen südlich von Amsterdamer Ring und Vaalser Straße ist eine 5-gruppige Kindertagesstätte mit zwei integrativen Gruppen zu errichten.

Grundstück:
Das vorgesehene Grundstück hat eine Größe von ca. 3725m² und wird im Osten von einer öffentlichen Grünfläche entlang des Amsterdamer Rings begrenzt, südlich schließt das Gelände des St. Hubertus Kinder- und Jugendzentrums sowie die Kirche St. Hubertus von Gottfried Böhm an.

Das Gelände ist vom alten Baumbestand geprägt und hat eine starke Topographie: von Süden nach Norden verläuft eine ca. 3m hohe Böschung, die das Grundstück zur Hälfte in ein oberes Niveau im Westen und unteres Niveau im Osten unterteilt.

Entuwr 01

Konzept:
Die neue Kindertagesstätte Händelstraße emanzipiert sich im Hinblick auf die ungeklärte Zukunft vom städtebaulichen Grundraster der bestehenden Gebäude auf dem Gelände der GGS und positioniert sich als flacher, mit seiner polygonalen Grundfrom eingebetteter „Solitär im Park“. Das Gebäude nimmt Bezug auf die vorhandene Topographie sowie den Baumbestand und generiert einen Mehrwert aus der schwierigen Grundstückssituation.

Konzept

Adresse und Erschließung:
Über den Vorplatz im Süden erhält die Kita eine eigene Adresse. Die Zufahrt für KFZ erfolgt von der Händelstraße, eine fußläufiger Erschließung vom Amsterdamer Ring kann ggf. über eine ehemalige Wegparzelle erfolgen.

Gebäude:
Die Lage des Gebäudes auf der Geländekante resultiert aus dem anderthalbgeschossigen Raumprogramm von fünf Gruppen und den Nebenräumen. Die Verdrehung des Nebenraumriegels spannt eine nach Süden und Norden geöffnete Halle auf, die als zentraler Erschließungs- und Kommunikationsraum dient, über sie können alle Räume direkt erreicht werden. Die zentrale Treppen- und Spiellandschaft im großen Luftraum der Halle wird über Öffnungen im Dach belichtet.

Grundriss 1

Grundriss 2

Gestaltung Baukörper:
Der Baukörper ist im oberen Geschoss umlaufend von einer leichten und transluzenten Hülle aus Textil oder metallischem Screen umspannt: diese Hülle fasst die Gebäudeteile zu einer gestalterischen Einheit zusammen und lässt den Baukörper leicht über der Geländekante „fliegen“.

Innenraumgestaltung:
Der Innenraum ist eher zurückhaltend und weiß konzipiert. Das Gebäude nimmt sich zurück und stellt die Kulisse für die farbenfrohe und dynamische Belebung durch die Kinder. Möbel-Einbauten wie die Garderoben oder Teeküche stellen zurückhaltende Farb- und Materialakzente her und bieten durch die unterschiedlichen Farben Orientierung für die Kinder und Erzieher.

Image 3

Energetischer Standard:
Die Stadt Aachen fordert mit dem Aachen Standard in ihren Gebäuden eine strenge Energiepolitik: Der geforderte Standard ist von den Anforderungen höher als es die aktuelle ENEV 2014 und nahe am Passivhaus: ein Jahresheizwärmebedarf von 20 kWh/m²/a darf nicht überschritten werden. Die hochgedämmte Fassade hält die Vorgaben des Aachen Standard ein.

Lage kleinKenndaten:
•   Neubau: 
Neubau einer 5-gruppigen Kindertagesstätte mit 2 integrativen Gruppen
•   Nutzfläche NF: 776  m²
•   BGF: 1320  m²
•   Architekten: Frey Architekten, Aachen 

 

 

 

Schwarzplan Umgebung:

Schwarzplan


Luftbild:

Luftbild


Schnitte und Ansichten:

Ansichten 1

Ansichtne 2

Schnitte 1

Perspektive:

Image 1