Inhalt



Kornelimünster: Endspurt am Napoleonsberg

Die Großbaustelle am Napoleonsberg in Kornelimünster biegt auf die Zielgerade ein. Die Instandsetzung der bis zu 10 Meter hohen Ufermauer am Napoleonsberg ist bereits abgeschlossen. Der Gehweg am Napoleonsberg wird so verbreitert, dass er zukünftig auch für Radfahrer freigegeben werden kann, um eine sichere Radverkehrsführung am Napoleonsberg herzustellen. Dafür wurden in den Sommermonaten 62 neue Stahlbeton-Fertigteile verlegt.

Am Mittwoch, 7. Oktober, beginnt die zweite und letzte Vollsperrung für die abschließenden Straßenbauarbeiten. Gleichzeitig wird die Regionetz im Rahmen dieser Vollsperrung eine Straßenablaufleitung erneuern und an das Kanalnetz anschließen. Dadurch wird eine gesonderte Sperrung des Napoleonsbergs vermieden. Die Arbeiten werden – gute Witterungsbedingungen vorausgesetzt – am Freitag, 6. November, abgeschlossen sein.

Eine Umleitung wird eingerichtet und wie bereits für die erste Vollsperrung entsprechend ausgeschildert. Aus der Eifel kommend wird in Walheim auf die Umleitung über die Aachener Straße verwiesen. Zum Napoleonsberg wird man über die Schleckheimer Straße zurückgeführt. Von Aachen aus wird der Verkehr ab der Bilstermühle über Krauthausen/Dorff und über die L12 zurück auf den Napoleonsberg geführt. Die Fahrbeziehung Napoleonsberg zur Schleckheimer Straße bleibt erhalten, das bedeutet, Verkehrsteilnehmer können bis an die Baustelle vorfahren und in die Schleckheimer Straße abbiegen. Anwohner und Gewerbetreibende wurden durch die Bauleitung informiert.

Falls durch die Umleitung ein erhöhtes Verkehrsaufkommen an der Kreuzung Aachener Straße/Schleckheimer Straße verursacht wird, wird eine temporäre Ampelanlage aufgestellt.

Die Inde-seitige Gehwegverbreiterung umfasst auch die Treppenanlage zum Abteigarten. Hier wird derzeit der obere Teil der Treppe zurückgebaut. Die Arbeiten werden archäologisch begleitet, da im Plangebiet Bodendenkmäler vermutet werden. Die Treppe hinunter zum Abteigarten muss für diese Arbeiten ebenfalls gesperrt werden, Anwohner und die Schulleitung der angrenzenden Grundschule wurden über Alternativwege informiert.

Herausgegeben am 30.09.2020 von:

Stadt Aachen
Fachbereich Presse und Marketing
Dr. Jutta Bacher
Markt 39, 52058 Aachen
Tel.: +49 241 432-1309
Fax: +49 241 28121
presse.marketing@mail.aachen.de

Pressekontakt

Stadt Aachen
Fachbereich Presse und Marketing
Dr. Jutta Bacher
Markt 39
52058 Aachen
Tel.: +49 241 432-1309
Fax: +49 241 28121
Mail

Twitter Logo

Facebook Logo instagram