Inhalt



Großes Interesse: CHECK IN Tag des Aachener Stadtbetriebs

Einmal unter die Motorhaube eines großen Müllwagens gucken, die richtige Pflege für gesunde und kranke Bäume verstehen, filigrane Arbeitstechniken beim Gestalten von Blumenarrangements erlernen oder für Wagemutige auch mal mit der Hubarbeitsbühne in luftige Höhen steigen: All das haben viele Jugendliche heute rund um Elisenbrunnen und im Elisengarten erfahren. Beim 5. Aachener CHECK IN Tag präsentierten die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter das vielseitige Ausbildungsangebot des Aachener Stadtbetriebs eindrücklich. Ob Kfz-Mechatronikerin, Friedhofsgärtner oder Gärtnerinnen und Gärtner des Garten- und Landschaftsbaus sowie des Blumen- und Zierpflanzenbaus; die Schülerinnen und Schüler hatten zahlreiche Möglichkeiten sich über spannende Ausbildungen zu informieren.

CheckInDay1

Enrico Jansen, Auszubildender Pascal Vaassen und Stefan Ganser gaben anschauliche Informationen zur Arbeit eines Kfz-Mechatronikers. (©Stadt Aachen/ Timo Pappert)


Doch vor allem konnten sie selbst Hand anlegen, ausprobieren und Fragen stellen. Wie funktioniert die Technik eines Abfallsammelfahrzeugs und wie sieht der Motor des Elektro-Pritschenwagens aus? Der Auszubildende Kfz-Mechatroniker Pascal Vaassen und seine Kollegen beantworteten alle Fragen anschaulich und direkt am Fahrzeug auf dem Vorplatz des Elisenbrunnens und erklärten, was es bedeutet, für den gesamten Fuhrpark der Stadt Aachen verantwortlich zu sein.

CheckInDay2

Der Auszubildende im Garten- und Landschaftsbau Maximilian Wüllenweber gibt Tipps zum richtigen Verlegen verschiedener Pflastertypen. (©Stadt Aachen/Timo Pappert)


Währenddessen war auch hinten im Elisengarten schon jede Menge los. „Seit halb 12 kommen die Schülergruppen und laufen von Stand zu Stand, probieren aus oder versuchen sich an unseren Gewinnspielen“, erklärte Anna Karina von der Laage, Geschäftsbereichsleiterin Personalentwicklung und Prävention im Aachener Stadtbetrieb. Zum ersten Mal fand der CHECK IN Tag des Aachener Stadtbetriebs im Elisengarten statt. Und der Ortswechsel machte sich bezahlt: „Wir bekommen sehr viel Anklang. Die Schülerinnen und Schüler kommen direkt aus der Schule hier vorbei und informieren sich. Gleichzeitig haben wir sehr viele junge und auch ältere Menschen, die spontan stehen bleiben, um sich zu informieren“, sagte Sabine Berck, die im Aachener Stadtbetrieb als Personalsachbearbeiterin für die Ausbildung zuständig ist. Den gesamten Nachmittag standen sie Interessierten zu allen Fragen rund um die Ausbildung und den Arbeitsalltag im Aachener Stadtbetrieb Rede und Antwort.

CheckInDay3

Geschäftsbereichsleiterin Anna Karina von der Laage, Personalsachbearbeiterinnen Aurelia Müller und Sabine Berck aus dem Bereich Personalentwicklung und Prävention freuten sich über viele junge Besucher. (© Stadt Aachen/Timo Pappert)

Unterdessen zeigte der Auszubildende Maximilian Wüllenweber einer Gruppe Schülerinnen die Arbeit im Garten- und Landschaftsbauer – etwa, wie man unterschiedliche Pflasterbeläge richtig mit Pflasterhammer und Wasserwaage in der Sandbettung fixiert werden. Schritt für Schritt führte er durch die Arbeitsschritte und ließ alle einmal selbst ein paar Steine mit dem Hammer bearbeiten. Nebenan stellten Friedhofsgärtner Nils Schartmann und seine Auszubildenden ihre Arbeit vor. „Für uns ist so ein Tag eine perfekte Gelegenheit herauszustellen, wie unterschiedlich die verschiedenen Bereiche des Gärtnerberufs sind. Ob Zierpflanzenbau, Friedhofsgärtnerei oder Garten- und Landschaftsbau, es ist wichtig die verschiedenen Facetten der Sparten zu vermitteln und dann hoffentlich ein paar motivierte neue Bewerber zu finden“, sagt Schartmann.

CheckInDay4

Gut aufgestellt: Die verschiedenen Ausbildungsbereiche des Aachener Stadtbetriebs stellten sich im Elisengarten einem interessierten Publikum vor. (© Stadt Aachen/Timo Pappert)


Ein großer Publikumsmagnet war auch die große Hubarbeitsbühne mitten im Elisengarten. In 31 Metern Höhe konnte man über die Altstadt gucken und den Aachener Dom aus ganz neuer Perspektive bewundern. Die Arbeit in luftiger Höhe gehört bei der Baumpflege zum Arbeitsalltag dazu.

CheckInDay5

Publikumsmagnet in 31 Metern Höhe: Mit der Hubarbeitsbühne ging es im Elisengarten hoch hinaus über die Dächer der Stadt. (© Stadt Aachen/Jutta Bacher)

Am Ende des Tages stand ein positives Fazit sowohl für Sabine Berck und die über 20 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Aachener Stadtbetriebs im Elisengarten als auch für die vielen interessierten jungen Menschen, die neben Topfblumen und Samenmischungen vor allem viele spannende Einblicke in die Arbeitswelt mit nach Hause nehmen konnten.

Herausgegeben am 05.06.2019 von:

Stadt Aachen
Fachbereich Presse und Marketing
Bernd Büttgens
Markt 39
52062 Aachen
fon: 0241/432-1309
fax: 0241/28-121
mail: presse.marketing@mail.aachen.de

Pressekontakt

Stadt Aachen
Fachbereich Presse und Marketing
Bernd Büttgens
Markt 39
52062 Aachen
Tel.: 0241/432-1309
Fax: 0241/28-121
Mail

Twitter Logo

Facebook Logo instagram