Inhalt



Drogenfund in Gaststätte in der Innenstadt

Om Rahmen einer Gaststättenabnahme durch das Ordnungsamt machten zwei städtische Gewerbekontrolleure in der Aachener Innenstadt bei der Überprüfung der konzessionierten Räume in einem so genannten Personalraum ein größerer Drogenfund.

Beim Betreten des Raumes war sehr starker Marihuana-Geruch wahrnehmbar. In dem Personalraum hielt sich zudem eine unbekannte, nicht zur Gaststätte gehörende Person auf. Die Gewerbekontrolleure gehen davon aus, dass der sogenannte Personalraum als Verkaufsstätte für Marihuana genutzt wurde.

Die gefundenen Drogen waren fertig verpackt in für den Straßenverkauf typische 1-Gramm-Tütchen. Gefunden wurden 84 Tütchen. Das entspricht einem Straßen-Verkaufswert von ca. 1.000 Euro. Ebenfalls vorgefundenes Amphetamin war noch nicht fertig abgepackt. Aber auch hier handelte es sich augenscheinlich um eine größere Menge. Auch das vorgefundene Bargeld war in einer für den Straßenverkauf angepassten, typischen Stücklung.

Die Betriebsstätte wurde durch die Gewerbekontrolleure versiegelt. Die Verdächtigen, der Betreiber der Gaststätte und wahrscheinlich der Drogendealer, wurden von der durch das Ordnungsamt herbeigerufenen Polizei in Gewahrsam genommen.

Herausgegeben am 19.06.2018 von:

Stadt Aachen
Fachbereich Presse und Marketing
Bernd Büttgens
Markt 39
52062 Aachen
fon: 0241/432-1309
fax: 0241/28-121
mail: presse.marketing@mail.aachen.de

Pressekontakt

Stadt Aachen
Fachbereich Presse und Marketing
Bernd Büttgens
Markt 39
52062 Aachen
Tel.: 0241/432-1309
Fax: 0241/28-121
Mail

Twitter Logo

Facebook Logo instagram Google+ Logo