Inhalt



Fällarbeiten in Forst

Im Umfeld von Reinhard-, Sonnenschein- und Engelbertstraße müssen 28 Mehlbeeren (Sorbus aria) gefällt werden. Alle sind stark vom zottigen Schillerporling und vom flachen Lackporling befallen und damit sehr krank. Hinzu kommt, dass an vielen dieser Bäume Schäden an den Stämmen festgestellt wurden, die vermutlich dadurch entstanden sind, dass Kraftfahrer mit ihren Fahrzeugen dagegen gefahren sind. Die Straßenbäume sind nicht mehr verkehrssicher, viele von ihnen sind teilweise oder sogar ganz abgestorben. Die Fällarbeiten haben bereits am heutigen Donnerstag, 1. Februar, begonnen und werden im Auftrag des Aachener Stadtbetriebs von einem Fachunternehmen umgesetzt.


In der Sonnenscheinstraße können neue Bäume noch im Februar 2018 gepflanzt werden. Hier wie auch in den anderen Straßen wird die bislang vorherrschende Baumart "Mehlbeere" schrittweise ersetzt durch die Baumart Feldahorn. Anders als in der Sonnenscheinstraße können die gefällten Bäume in Reinhardund Engelbertstraße nicht sofort nachgepflanzt werden. Die vorhandenen Baumscheiben sind zum Beispiel in der Reinhardstraße nur einen Meter breit. Damit entsprechen sie nicht mehr den heutigen Anforderungen an zukunftsfähige Baumstandorte. Der Stadtbetrieb prüft zurzeit mit anderen Fachabteilungen der Stadtverwaltung, ob und wie entsprechende Ersatzpflanzungen durch bauliche Veränderungen in den Straßen möglich sein könnten.

Herausgegeben am 01.02.2018 von:

Stadt Aachen
Fachbereich Presse und Marketing
Bernd Büttgens
Markt 39
52062 Aachen
fon: 0241/432-1309
fax: 0241/28-121
mail: presse.marketing@mail.aachen.de

Pressekontakt

Stadt Aachen
Fachbereich Presse und Marketing
Bernd Büttgens
Markt 39
52062 Aachen
Tel.: 0241/432-1309
Fax: 0241/28-121
Mail

Twitter Logo

Facebook Logo instagram Google+ Logo