Inhalt



Großartige Feste in den MAHHL-Städten der Euregio

Diese Übersicht wird die Menschen in der gesamten Euregio erfreuen. Die so genannten MAHHL-Städte, also Maastricht, Aachen, Heerlen, Hasselt und Lüttich, haben im Rahmen ihrer ständigen Zusammenarbeit die Idee entwickelt, den Bürgerinnen und Bürgern in der Euregio einmal geballt vor Augen zu führen, welch schöne Feste im Herbst und bis zum Jahresende noch auf dem Programm stehen. Pro Stadt folgt hier ein Tipp, die Feste sind so geplant, dass es tatsächlich gelingen kann, alle zu besuchen.

Vorab eine Presseeinladung:

Die Vertreter der MAHHL-Städte werden am Donnerstag, 27. September, in Aachen gemeinsam zum Dom-Unesco-Jubiläum um 21.30 Uhr die Licht-Show „Der Dom leuchtet“ anschauen.

Es gibt an diesem Abend um 19.30 Uhr einen Empfang im Weißen Saal des Aachener Rathauses, zu dem Pressevertreterinnen und –vertreter herzlich eingeladen sind. Auch besteht für die Journalisten die Möglichkeit, den leuchtenden Dom mitzuerleben.

Auf der Bühne am Katschhof wird die Partnerschaft der MAHHL-Städte an diesem Abend gegen 21 Uhr auf der Bühne thematisiert.

Und nun zu den fünf Kultur-Tipps aus den MAHHL-Städten:

Niederländische TanzTage 2018 in Maastricht: Das Beste des niederländischen Tanzes wird in Maastricht vom 10. bis zum 14. Oktober geboten, es findet die 21. Ausgabe des „Festivals Nederlandse Dansdagen“ statt. Fünf Tage lang können Tanzliebhaber und Profis hier den niederländischen Tanz in all seinen Erscheinungsformen genießen. Eine unvergessliche Erfahrung! Das Festival zeigt das Beste des niederländischen Tanzes der vergangenen Saison und bietet eine Reihe von speziellen Premieren und Previews an. Die zahlreichen Aufführungen, Ausstellungen, Treffen und Partys können in den Maastrichter Theatern, aber auch an anderen besonderen Orten in der Stadt erlebt werden.

Das Festival hat die schönsten und besten Arbeiten der großen niederländischen Tanzkompanien ausgewählt und zeigt darüber hinaus auch Arbeiten von jungen und aufstrebenden Choreografen und Choreografinnen. Ein Kaleidoskop von Genres: vom klassischen Ballett bis zum urbanen Tanz, von der Avantgarde bis zum modernen Tanz. Junge Macher tanzen neben etablierten Meistern für ein junges Publikum. Für Familien und Kinder gibt es ein spezielles Programm. Ein Besuch des Festivals ist eine hervorragende Gelegenheit, gemeinsam das Genre „Tanz“ zu genießen. Zudem werden am 12. Oktober während der „Gala des niederländischen Tanzes“ die wichtigsten Tanzpreise der Niederlande, die „Schwäne“ sowie die „Preise der Niederländischen TanzTage“, vergeben.

www.nederlandsedansdagen.nl

"Der Dom leuchtet" in Aachen: In Aachen wird das große Dom-Jubiläum gefeiert. 40 Jahre steht nun der herausragende Aachener Dom auf der Weltkulturerbeliste der UNESCO. Das wird in der Stadt Karls des Großen noch bis Sonntag, 30. September, mit einer Festwoche gefeiert. Es gibt ein reichhaltiges Programm mit Dom-Führungen, mit Pilgerfahrten, mit Vorträgen und mit einem kirchenmusikalischen Programm. Weithin sichtbar wird das Projekt "Der Dom leuchtet" sein. An jedem Abend der Festwoche wird abends (21.30 Uhr, samstags 22 Uhr) der Dom mit 3D-Effekten ins rechte Licht gerückt. In der etwa 20-minütigen Show wird die Geschichte des Doms auf beeindruckende Weise erzählt.

Infos zum Dom-Jubiläum: www.aachenerdom2018.de

Das Geneverfest in Hasselt: Hasselt ist die Geneverhauptstadt Belgiens. Im vergangenen Jahrhundert roch die Stadt buchstäblich nach dem destillierten Getreide, das in ungefähr 30 Brennereien in der Innenstadt verarbeitet und veredelt wurde. Die Geneverfeste – immer das dritte Wochenende im Oktober, also diesmal am 20. und 21. Oktober – sind eine Ode an dieses reiche Erbgut.

Zwei Tage lang steht die Stadt Kopf: Musik, Theater und Tanz, Installationen, Märkte, Ausstellungen und Umzüge, ein Kellnerlauf und eine Geneverfontäne. Genießen Sie die klassischen Genevercocktails und kulinarischen Experimente. Für Liebhaber von 8 (alkoholfrei!) bis 88 Jahren!

Das vollständige Programm gibt es auf der Webseite www.jeneverfeesten.be.

Dutch Montain Film Festival (DMFF) in Heerlen und Aachen: Wo im Süden der Niederlande wahre Berge auftauchen, findet vom 31. Oktober bis zum 9. November auch 2018 das traditionelle Filmfestival DMFF statt. Berglandschaften und Bergkulturen stehen in diesem Jahr im Mittelpunkt dieses zehntägigen Filmfestivals mit Beiträgen aus insgesamt 35 Ländern. Die besten Filme werden mit einem DMFF Award ausgezeichnet. Das reine Filmprogramm wird durch Vorträge, Workshops, Ausstellungen, verschiedenen Kursen, „urban sports“ sowie einer Radtour vom höchsten Punkt der Niederlande bis zum höchsten Punkt Belgiens begleitet.

Neben Heerlen bietet das DMFF auch in Aachen sein komplettes Programm an. Bergfilme haben ihre eigene Bildsprache; gewaltige Panoramen, unzugängliche Klippen, geheimnisvolle Gletscher, angsteinflößende Aufnahmen von Händen, die versuchen, sich festzuhalten, weggleitende Füße und schließlich die Euphorie beim Erreichen des Gipfels. Sowohl fanatische Berg- als auch die Filmliebhaber werden bei einem Besuch des „höchsten“ Filmfestivals der Niederlande auf ihre Kosten kommen.

Weitere Informationen gibt es im Internet unter www.dmff.eu

Lüttich blickt schon auf das Weihnachtsdorf: Es ist unmöglich, Lüttich im Dezember zu durchqueren, ohne einen Abstecher in sein berühmtes Weihnachtsdorf zu machen, den ältesten Weihnachtsmarkt Belgiens. Mit seinen 200 Hütten zieht das Fest jedes Jahr viele Menschen an, seine Gourmetprodukte zu probieren und originelle Produkte zu entdecken, die in seinen Gassen verkauft werden. Das Weihnachtsdorf ist viel mehr als ein Markt.

In den letzten 30 Jahren ist es zum unverzichtbaren Treffpunkt für Jahresabschlussfeiern geworden: ein historisches Dorf, eine kleine Heimat, in der das fröhliche Geplauder seiner Einwohner (die Aussteller) mit dem Zauber der Auslagen seiner Holzhütten wetteifert. Für das folkloristische Programm des Weihnachtsdorfes sind entsprechend ein “Mayeur“ (der Bürgermeister), stellvertretende Bürgermeister (die Schöffen) und Ratsmitglieder verantwortlich. Auch der Aufbau entspricht mit seinen Straßen, Gässchen und Plätzen, einem Rathaus, einer Kirche, einem Postamt und einer Rodelbahn einem wirklichen Dorf. Es gibt also gute Gründe, das Jahr in Lüttich ausklingen zu lassen.

Mehr Infos gibt es hier: www.villagedenoel.be/de

Herausgegeben am 24.09.2018 von:

Stadt Aachen
Fachbereich Presse und Marketing
Bernd Büttgens
Markt 39
52062 Aachen
fon: 0241/432-1309
fax: 0241/28-121
mail: presse.marketing@mail.aachen.de

Pressekontakt

Stadt Aachen
Fachbereich Presse und Marketing
Bernd Büttgens
Markt 39
52062 Aachen
Tel.: 0241/432-1309
Fax: 0241/28-121
Mail

Twitter Logo

Facebook Logo instagram Google+ Logo