Inhalt



Ausstellung 100 Jahre Frauenwahlrecht

„... um die Stimmen der Frauen”
Das Frauenbild der Parteien im Spiegel ihrer Wahlplakate 1919–2005
Ausstellung vom 30. Oktober bis 30. November 2018
Volkshochschule Aachen, Peterstraße 21–25, Forum *

*geöffnet während der allgemeinen Servicezeiten (und evtl. auch darüber hinaus)
Mo. 10:00 - 13:30 Uhr und 14:30 - 18:00 Uhr
Di. 10:00 - 13:30 Uhr und 14:30 - 18:00 Uhr
Mi. 10:00 - 14:00 Uhr
Do. 10:00 - 13:30 Uhr und 14:30 - 18:00 Uhr
Fr. 10:00 - 14:00 Uhr

181030_Ausstellung_Frauenwahlrecht_VHS_420

Dr. Beate Blüggel (li), Direktorin der Volkshochschule, und Roswitha Damen, Gleichstellungsbeauftragte der Stadt Aachen, freuen sich, die Ausstellung zu 100 Jahre Frauenwahlrecht in Aachen präsentieren zu können. Foto: Stadt Aachen, David Rüben

  • Historischer Hintergrund zu „100 Jahre Frauenwahlrecht“

Am 30. November 1918 trat in Deutschland das Reichswahlgesetz mit dem allgemeinen aktiven und passiven Wahlrecht für Frauen in Kraft. Am 19. Januar 1919 konnten Frauen zum ersten Mal in Deutschland reichsweit wählen und gewählt werden, denn am 19. Januar 1919 fanden allgemeine, gleiche, geheime und direkte Wahlen zur verfassungsgebenden Deutschen Nationalversammlung statt. 300 Frauen kandidierten. 37 Frauen wurden bei insgesamt 423 Abgeordneten gewählt.

Vorher gab es das so genannte Dreiklassenwahlrecht, das nur der männlichen deutschen Bevölkerung eine aktive und passive Teilnahme an Wahlen gestattete. Frauen war es ausdrücklich verboten, politisch Einfluss zu nehmen. In vielen Ländern des Kaiserreichs galt zwischen 1850 und 1908 ein so genanntes Vereinsgesetz, das „Frauens-Personen, Geisteskranken, Schülern und Lehrlingen“ die Mitgliedschaft in politischen Vereinen untersagte.

Aachen:
1911 gibt es auch in Aachen zum internationalen Frauentag verschiedene Aktionen wie eine Kundgebung und die Verteilung von 35000 Flugblättern. Fest steht, dass im Rat, der im November 1919 in Aachen gewählt wurde, bereits sechs Frauen einen Platz bekommen haben.

2018 sind in Aachen die Zahlen zu den Ratsfraktionen wie folgend:
CDU – 28 Ratsmitglieder – davon 8 Frauen
SPD – 20 Ratsmitglieder – davon 10 Frauen
Grüne – 13 Ratsmitglieder – davon 6 Frauen
Die Linke – 5 Ratsmitglieder – davon 2 Frauen
FDP – 3 Ratsmitglieder – 1 Frau
Piraten – 3 Ratsmitglieder – keine Frau

  • Das Begleitprogramm zur Ausstellung

30. Oktober 2018, 19 Uhr
Volkshochschule Aachen, Peterstraße 21–25, Forum
Eröffnung der Ausstellung durch Bürgermeisterin Frau Dr. Margrethe Schmeer

Pionierin, Genossin oder stille Gehilfin?
Die Nutzung von Frauenbildern im Kampf um die Frauenstimmen
Vortrag zur Eröffnung der Ausstellung
Dr. Anika Schleinzer

Musikalisches Begleitprogramm aus den 1920er und 1930er Jahren:
Maria-Eunju Park (Sopran), Alumna der Musikhochschule Köln/Aachen
Tobias Koltun (Klavier), Dozent an der Musikhochschule Köln/Aachen

Politisch aktive Frauen in Aachen vor 1945
Rundgang
Yvonne Hugot-Zgodda 182-01003
Sonntag, 4. November 2018, 14–15.30 Uhr
Treffpunkt: vor dem Aachener Rathaus

cineVHS
Die göttliche Ordnung
Film Schweiz, 2017
96 Minuten, FSK 6
Buch und Regie: Petra Biondina Volpe
Montag, 5. November 2018, 20.15 Uhr
Apollo Kino & Bar, Pontstraße 141–149

Kamingespräch
Prof. Dr. Rita Süssmuth und Alexander Lohe
Die erste Frauenministerin der Bundesrepublik Deutschland
und ehemalige Präsidentin des Deutschen Bundestages und der persönliche Referent des Oberbürgermeisters Marcel Philipp im Gespräch.
Dienstag, 20. November 2018, 19 Uhr
Volkshochschule Aachen, Peterstraße 21–25, Forum

Damenwahl
Die Kommunalpolitikerin Daniela Jansen (SPD) und Bernd Büttgens, Pressesprecher der Stadt Aachen, im Gespräch zu Frauen in der Politik.
Dienstag, 27. November 2018, 19 Uhr
Volkshochschule Aachen, Peterstraße 21–25, Forum

Frauen Natur Recht
Finissage zur Ausstellung
Mona Creutzer, Anush Manukian, Annette Schmidt,
Anna Scholten und ein Quotenmann
Freitag, 30. November 2018, 19 Uhr
Eintritt : 10,– €/keine Ermäßigung
Volkshochschule Aachen, Peterstraße 21–25, Forum
Eine Veranstaltung in Kooperation dem Theater K.

Herausgegeben am 30.10.2018 von:

Stadt Aachen
Fachbereich Presse und Marketing
Bernd Büttgens
Markt 39
52062 Aachen
fon: 0241/432-1309
fax: 0241/28-121
mail: presse.marketing@mail.aachen.de

Pressekontakt

Stadt Aachen
Fachbereich Presse und Marketing
Bernd Büttgens
Markt 39
52062 Aachen
Tel.: 0241/432-1309
Fax: 0241/28-121
Mail

Twitter Logo

Facebook Logo instagram Google+ Logo