Inhalt



Otto de Kat liest aus seinem Buch „Freetown“

Der niederländische Verleger und Autor Otto de Kat liest aus seinem im Jahr 2018 erschienenen Buch „Freetown“ im Rahmen des 20. Literarischen Sommers. Die Lesung beginnt am Mittwoch, 24. Juli, um 20 Uhr im DEPOT Talstraße, Talstraße 2.

In „Freetown“ wird die Geschichte von Ishmael, Maria und Vincent erzählt. Ishmael ist einfach verschwunden. Maria versucht eine Erklärung für das Verschwinden von Ishmael zu finden, den Flüchtling aus Sierra Leone, der als Zeitungsjunge an ihre Tür kam und sieben Jahre lang blieb. Er war wie ein Sohn für sie. Vincent ist Psychologe. Maria und er hatten einmal eine intensive Liebesbeziehung. Seit dem Bruch lebt er in einer Art Nebel. Als Maria ihn um Hilfe bittet, ist er bereit.

In den folgenden Begegnungen verschwindet Ishmael mehr und mehr im Hintergrund. Vincent und Maria werden ihre verlorene Liebe nicht zurückgewinnen. Doch allmählich treten an die Stelle des Kummers über den verschwundenen Jungen die alten Geschichten und Erinnerungen.

Karten für die Lesung sind erhältlich bei der Buchhandlung Schmetz am Dom.
Internet: www.literarischer-sommer.eu

Herausgegeben am 22.07.2019 von:

Stadt Aachen
Fachbereich Presse und Marketing
Bernd Büttgens
Markt 39
52062 Aachen
fon: 0241/432-1309
fax: 0241/28-121
mail: presse.marketing@mail.aachen.de

Pressekontakt

Stadt Aachen
Fachbereich Presse und Marketing
Bernd Büttgens
Markt 39
52062 Aachen
Tel.: 0241/432-1309
Fax: 0241/28-121
Mail

Twitter Logo

Facebook Logo instagram