Inhalt



Zehn Jahre „Streicher? Klasse!“ an der GGS Schönforst

  • Fast 1.000 Kinder haben bereits ein Streichinstrument erlernt.
  • Das Projekt ist Initiator und Kernstück des 2015 prämierten kulturellen Schulprofils.
  • Die erste Vizepräsidentin des Landtags, die NRW-Bildungsministerin und der Ministerpräsident gratulieren.

Was vor zehn Jahren mit nur 20 Kindern begann, hat sich in den letzten zehn Jahren zu einem riesigen Erfolg entwickelt: Das außergewöhnliche Projekt der „Streicher? Klasse!“ mit Kindern, die an der städtischen Gemeinschaftsgrundschule (GGS) Schönforst in Kooperation mit der Musikschule der Stadt Aachen ein Streichinstrument erlernen können, feiert ein stolzes Jubiläum. Zurzeit üben annähernd 100 Grundschülerinnen und Grundschüler auf ihren Instrumenten. Illa Tönnies, Streicherlehrerin und Fachbereichsleiterin an der Musikschule der Stadt Aachen freut sich: „Durch unsere Arbeit konnten wir in den zehn Jahren an der GGS Schönforst fast 1.000 Kindern beim Erlernen von Geige, Bratsche, Cello und Bass unterstützen. Einige davon spielen bis heute zu ein Instrument.“ Die „Streicher? Klasse!“ ist auch Initiator und Kernstück des 2015 prämierten kulturellen Schulprofils.

Streicher_420

Fast 1.000 Kinder haben an der GGS Schönforst bereits ein Streichinstrument erlernt. © GGS Schönforst

Am vergangenen Freitag (15. Februar) feiert die Schule gemeinsam mit Bürgermeisterin Hilde Scheidt, der Schirmherrin und damaligen Schulleiterin Magret Ortstein sowie Kooperationspartnerinnen und -partnern sowie Sponsorinnen und Sponsoren einen Festakt zum Jubiläum.

Verständnis, Flexibilität und großartiges Engagament
Schulleiterin Lea Hütten ist von dem Projekt und der Zusammenarbeit mit den Lehrerinnen der Musikschule der Stadt Aachen begeistert: „Gemeinsam stellen wir für die Kinder ein großartiges Projekt auf die Beine. Die Zusammenarbeit zeichnet sich durch gegenseitiges Verständnis füreinander, Flexibiltät im Alltag und großartiges Engagement von Streicherlehrerinnen, Schülerinnen und Schülern, Eltern und Lehrerinnen und Lehrern aus. Ansonsten wäre eine so erfolgreiche Kooperation über diesen langen Zeitraum nicht möglich.“

„Eine großartige Leistung der Schule, ein wunderbares Profil“
Die Liste der Gratulanten kann sich sehen lassen: Carina Gödecke, erste Vizepräsidentin des Landtags, besuchte die Schule im Jahr 2016. Sie kann sich gut an die „Streicher? Klasse!“ und an den Besuch der Streicher-Kinder im Düsseldorfer Landtag erinnern. In ihrer Videobotschaft zum Jubiläum lobt sie: „Eine großartige Leistung der Schule, ein wunderbares Profil, was entwickelt worden ist, großartige Chancen, die dort Kindern ermöglicht werden.“

In einem schriftlichen Grußwort anlässlich des Jubiläums stellt Yvonne Gebauer, Ministerin für Schule und Bildung des Landes Nordrhein-Westfalen, neben der hervorragenden Arbeit bei der Kooperation der GGS Schönforst mit der Musikschule der Stadt Aachen und dem tollen kulturellen Profil der Schule die Möglichkeit einer „vielfältigen und dauerhaften Teilhabe an Angeboten kultureller Bildung“, die die StädteRegion Aachen seit Jahren Kindern und Jugendlichen bietet, besonders heraus.

Die Wirksamkeit kultureller Projekte ist auch dem Ministerpräsidenten des Landes Nordrhein-Westfalen, Armin Laschet, wichtig. Er schreibt in seinem Grußwort anlässlich des Jubiläums: „Das Projekt zeigt, dass die Grundschule Schönforst ihren Auftrag zu ganzheitlicher Bildung sehr ernst nimmt: Hier werden Kinder nach ihrer individuellen Begabung, ihren Fähigkeiten und Bedürfnissen gefördert.“ Und weiter: „Auch die Musik selbst leistet ihren Beitrag. Denn sie eröffnet Chancen – auf jedem Lebensweg! Wer mit seinem Instrument so richtig gut werden will, braucht nicht nur Mut, Kreativität und Lust am Ausprobieren, sondern auch Fleiß, Ausdauer und Disziplin.“

Das Projekt und die Entwicklung des kulturellen Schulprofils
Die „Streicher? Klasse!“ der GGS Schönforst ist ein einzigartiges Projekt in der StädteRegion Aachen. Ab dem zweiten Schuljahr erhält jedes Kind die Möglichkeit, vielfältige Erfahrungen mit Streichinstrumenten zu sammeln und erste Fortschritte auf seinem Instrument (Geige, Bratsche, Cello oder Bass) zu machen. Das gemeinsame Lernen und Musizieren in der Streicherklasse, verbunden mit dem gemeinsamen Klangerlebnis, ermöglicht den Kindern einen sehr motivierenden Einstieg in das eher schwierige und sehr komplexe Erlernen eines Streichinstruments.

Neben den musikalischen Kenntnissen und Fertigkeiten vertiefen sie wichtige Basiskompetenzen: Unter anderem werden Konzentrations- und Wahrnehmungsfähigkeiten gestärkt. Auch das soziale Lernen, vor allem die empathischen Fähigkeiten sowie die Impulskontrolle werden gefördert, da das gegenseitige Zuhören, die Fähigkeit, aufeinander angemessen zu reagieren, sich zu helfen und auch die Bereitschaft, zu warten, beim gemeinsamen Musizieren vonnöten sind und immer wieder trainiert werden.

2015 gab es den „Mixed Up“-Länderpreis Nordrhein-Westfalen
Die Kinder proben zweimal wöchentlich, je eine halbe Stunde. Der Unterricht wird von drei Lehrerinnen der Musikschule der Stadt Aachen im Team durchgeführt und von einer Grundschulkollegin oder einem Grundschulkollegen begleitet, so dass die gemeinsame pädagogische Zielsetzung abgestimmt werden kann. Die Verknüpfung zum Schulunterricht wird sichergestellt durch kollegiale Planung und Transfer einer Reihe von Inhalten.

Die GGS Schönforst hat sich 2012 auf den Weg gemacht ihr kulturelles Profil auszubauen und ihre Schule zu öffnen, Künstlerinnen und Künstler unterschiedlichster Sparten für die Arbeit mit Kindern zu engagieren und so eine Schule mit kulturellem Profil zu werden. Dabei erhält die Schule Unterstützung im Rahmen des Projekts „Aachener Modell für kulturelle Schulentwicklung“ vom Bildungsbüro der StädteRegion Aachen und von der Arbeitsstelle Kulturelle Bildung in Schule und Jugendarbeit NRW.

Im Jahr 2015 zeichnete die Bundesvereinigung „Kulturelle Kinder- und Jugendbildung“ die Aachener Grundschule Schönforst mit dem „Mixed Up“-Länderpreis Nordrhein-Westfalen aus. Der Wettbewerb prämiert gelungene Modelle aus NRW, in denen Partnerschaften von Schulen mit Experten der kulturellen Kinder- und Jugendbildung die Entwicklung und Umsetzung eines kulturellen Schulprofils auf den Weg bringen und unterstützen.

Herausgegeben am 18.02.2019 von:

Stadt Aachen
Fachbereich Presse und Marketing
Bernd Büttgens
Markt 39
52062 Aachen
fon: 0241/432-1309
fax: 0241/28-121
mail: presse.marketing@mail.aachen.de

Pressekontakt

Stadt Aachen
Fachbereich Presse und Marketing
Bernd Büttgens
Markt 39
52062 Aachen
Tel.: 0241/432-1309
Fax: 0241/28-121
Mail

Twitter Logo

Facebook Logo instagram