Inhalt



Ein komplettes Wochenende der Integration

  • Auftakt macht am 1. September die Integrationskonferenz von Stadt und StädteRegion Aachen, am 2. September folgt der 12. Tag der Integration.
  • Die Katholische Hochschule NRW (KatHo) begleitet und evaluiert in diesem Jahr erstmals den Tag der Integration.
  • Saalwette beim Tag der Integration will 100 Aachenerinnen und Aachener auf die Bühne holen, die vier oder mehr Sprachen sprechen

Das erste Wochenende im September steht in diesem Jahr ganz im Zeichen der Integration. Den Auftakt macht am Samstag, 1. September, von 10.30 bis etwa 17.30 Uhr unter dem Titel „ImPuls der Gesellschaft“ die erste Integrationskonferenz von Stadt und StädteRegion im Aachener Eurogress, bei der Fachleute aus ganz Deutschland über die heutige Gesellschaft, über Zuwanderung, interkulturelle Öffnung sowie Integration sprechen und diskutieren werden. Oberbürgermeister Marcel Philipp verleiht an diesem Tag auch den städtischen Förderpreis „Integration durch Sport“.

TdI_420

Stellten das Programm des Integrationstages im Rahmen einer Pressekonferenz vor: (v.l.n.r.)Timor Boskir (Leiter des Kommunalen Integrationszentrums der StädteRegion), Professor Dr. Marianne Genenger-Stricker, Professor Dr. Edeltraut Vomberg, Rolf Frankenberger, Sevim Dogan (Leiterin des Kommunalen Integrationszentrums der Stadt Aachen), Rainer Beck und Martin Pier. © Stadt Aachen / Andreas Schmitter


Zeichen für das friedliche Zusammenleben in der Stadt
Nahtlos schließt sich am Sonntag, 2. September, von 11.30 bis 17.30 Uhr ebenfalls im Eurogress, der inzwischen 12. Tag der Integration an, bei dem über zahlreiche Organisationen aus Aachen und Umgebung wieder ein Zeichen für das friedliche Zusammenleben der unterschiedlichen Kulturen und Religionen in der Stadt setzen wollen. Marcel Philipp und Paola Blume, die Vorsitzende des städtischen Integrationsrates, zeichnen zudem an diesem Tag die Gewinner des Integrationspreises 2018 aus. Die Katholische Hochschule NRW (KatHo) wird den Tag der Integration in diesem Jahr erstmals begleiten und evaluieren.

Das neue Format ist eine Weiterentwicklung des bewährten Tags der Integration zu einem kompletten Wochenende der Integration. „Diesmal steigen wir neben der Unterhaltung und Information ganz bewusst auch in die Fachlichkeit und Diskussion ein“, sagt Rolf Frankenberger, +Leiter des städtischen Fachbereichs Wohnen, Soziales und Integration. Stadt und StädteRegion, die beide gerade auch die jeweiligen Integrationskonzepte erneuert haben, haben so zum Beispiel bei der Organisation der Sozialkonferenz eng zusammengearbeitet. Professor Dr. Edeltraut Vomberg, Dezernentin für Soziales und Integration der StädteRegion Aachen, betont, dass gerade Zuwanderung, interkulturelle Öffnung und Integration dauerhafte Prozesse seien, die in der Städteregion gemeinsam gestaltet werden müssten. „Deshalb freue ich mich besonders, dass sich bereits knapp 200 Teilnehmer zur Integrationskonferenz angemeldet haben“, sagt sie.

Motto: Demokratie stärken
Martin Pier, Referent im Aachener Büro der Regionaldekane/Bistum Aachen und Mitorganisator des Tags der Integration, erläutert, dass der Integrationstag in diesem Jahr erstmals ein Motto habe – nämlich „Demokratie stärken“. Aber: „Dieses Motto wurde beim Tag der Integration von Anfang an gelebt und ist auch als demokratisches Prinzip des den Tag organisierenden Orga-Teams sehr weit entwickelt“, erklärt er.

Seit 2011 findet der Tag der Integration im Eurogress statt, der mit seiner Bühne, den zwei Sälen, den sechs Konferenzräumen, dem Foyer und natürlich auch dem Außengelände genug Fläche für das reichhaltige Programm des Tages bietet. Zahlreiche Initiativen, Organisationen, Verbände, Vereine und andere Akteure gehören seit Jahren zum festen Stamm des Integrationstages. „Wir stellen unseren Raum gern zur Verfügung, denn das Konzept des Tages begeistert uns immer wieder“, sagt Eurogress-Veranstaltungsmanager Rainer Beck. Und weiter: „Das gleiche gilt natürlich für die Integrationskonferenz. Beides sind Tage für Toleranz, Weltoffenheit und für ein friedliches Miteinander, von deren positiver Grundstimmung wir uns gerne anstecken lassen.“

Tag der Integration mit abwechslungsreichem Programm
Unter Schirmherrschaft von Oberbürgermeister Marcel Philipp präsentieren das 30-köpfige Organisationsteam und die mehr als 200 Organisationen beim Tag der Integration auch in diesem Jahr wieder ein abwechslungsreiches Programm. Ob Bollywood-Tanz, der Duft von orientalischen Speisen, spannende Vorträge, Diskussionen und Filme: Für Unterhaltung und kulinarischen Genuss ist auf jeden Fall gesorgt. Zum Ausklang schließlich fordert Mitorganisator Gerd Mertens die Volkshochschule Aachen und die low-tec, Standort Aachen, mit der Saalwette 2018 heraus: „Wetten, dass Ihr es nicht schafft, 100 Aachenerinnen und Aachener auf die Bühne zu holen, die vier oder mehr Sprachen sprechen…..“ Treffpunkt ist um 16.45 Uhr der Hinterausgang des Eurogress Aachen.

Evaluierung und konzeptionelle Weiterentwicklung
20 Studierende der Katholischen Hochschule NRW werden die Besucherinnen und Besucher sowie die Akteure des Tags der Integration am Sonntag mit Fragebogen zur Veranstaltung befragen. Mit den dadurch gewonnenen Erkenntnissen erhoffen sich die Veranstalter und Professor Dr. Marianne Genenger-Stricker von der KatHo wertvolle Aussagen zu einer konzeptionellen Weiterentwicklung des aktuellen Wochenendes der Integration, zur Qualitätskontrolle und letztlich auch zur Markenbildung.

Weitere Infos:
Der Tag der Integration online: www.tagderintegration-aachen.de
Ein ausführliches Programmheft liegt auch am Tag selbst im Eurogress aus. Weitere Infos zur Integrationsarbeit in Aachen finden Sie unter www.aachen.de/integration

Insgesamt 200 Gruppen aus Aachen und der Umgebung präsentieren sich beim Tag der Integration – von A wie AK Dialog der Religionen bis Z wie Zentrum für soziale Arbeit Burtscheid.

Herausgegeben am 31.08.2018 von:

Stadt Aachen
Fachbereich Presse und Marketing
Bernd Büttgens
Markt 39
52062 Aachen
fon: 0241/432-1309
fax: 0241/28-121
mail: presse.marketing@mail.aachen.de

Pressekontakt

Stadt Aachen
Fachbereich Presse und Marketing
Bernd Büttgens
Markt 39
52062 Aachen
Tel.: 0241/432-1309
Fax: 0241/28-121
Mail

Twitter Logo

Facebook Logo instagram Google+ Logo