Inhalt



KOMM-AN NRW wird auch im Jahr 2021 fortgesetzt

Das Land NRW stellt dem Kommunalen Integrationszentrum (KI) der Stadt Aachen mit dem Programm "KOMM-AN NRW" seit dem Jahr 2016 jährlich Mittel zur Stärkung und Unterstützung des Ehrenamts in der Arbeit mit neuzugewanderten Menschen zur Verfügung. Wegen der überaus erfolgreichen Umsetzung mit innovativen Projekten und Maßnahmen wurde das Programm jetzt um ein weiteres Jahr verlängert. Ziel ist die Unterstützung der ehrenamtlichen Arbeit, insbesondere die Teilhabe und Begleitung von Geflüchteten und Neuzugewanderten in ihrem neuen sozialen Umfeld.

In Aachen hat sich in den vergangenen Jahren ein umfangreiches Angebot der wichtigen und unverzichtbaren ehrenamtlichen Unterstützungsarbeit mit neuzugewanderten Menschen entwickelt. Willkommensinitiativen, Kirchen- und Moscheegemeinden, Sport- und Kulturvereine, Träger der Freien Wohlfahrtspflege sowie viele weitere Organisationen und Initiativen engagieren sich besonders angesichts der Zuwanderung in den vergangenen Jahren und gestalten das damit Gemeinwesen in Aachen aktiv mit.

Im Programmteil II "Bedarfsorientierte Maßnahmen" können alle Antragsstellenden vor Ort Pauschalen für die Renovierung und Ausstattung von Ankommens-Treffpunkten beantragen. Betriebskosten können ebenfalls gefördert werden. Maßnahmen des Zusammenkommens, der Orientierung und der Begleitung und Maßnahmen zur Informations- und Wissensvermittlung sind ebenfalls Teil der Förderung. Zur Qualifizierung und Vernetzung von ehrenamtlich Tätigen stehen finanzielle Zuwendungen zur Verfügung.

Ehrenamtliche Initiativen, freie Träger und Vereine sollten entsprechende Anträge möglichst zeitnah beim Kommunalen Integrationszentrum der Stadt Aachen einreichen - wenn eine ganzjährige Förderung gewünscht ist. Die Frist zur Antragsstellung ist der 31. Oktober 2021.

Unter der Telefonnummer 0241-432-56616 und / oder der Mail-Adresse annika.wilden@mail.aachen.de nimmt Annika Wilden vom Kommunalen Integrationszentrum der Stadt Aachen Fragen und Anträge auf Zuwendung entgegen. Ebenso hilft sie interessierten Menschen bei konzeptionellen Fragen und der Suche nach passenden Qualifizierungsangeboten für Ehrenamtliche. Die aktuellen Richtlinien sowie die Konzeption des Förderprogramms gibt es im Internet unter http://www.kfi.nrw.de/Foerderprogramme/KOMM-AN-NRW/Programmteil-II/index.php .

Herausgegeben am 19.11.2020 von:

Stadt Aachen
Fachbereich Presse und Marketing
Dr. Jutta Bacher
Markt 39, 52058 Aachen
Tel.: +49 241 432-1309
Fax: +49 241 28121
presse.marketing@mail.aachen.de

Pressekontakt

Stadt Aachen
Fachbereich Presse und Marketing
Dr. Jutta Bacher
Markt 39
52058 Aachen
Tel.: +49 241 432-1309
Fax: +49 241 28121
Mail

Twitter Logo

Facebook Logo instagram