Inhalt



Noch Plätze frei!

Ab Di 08.05.2018
Zwischen Malerei und Fotografie: Künstlerkurs mit Tanja Mosblech

Was können, sollen, wollen wir? Was dürfen wir anders machen? Was wollen wir sehen, erzählen und nicht erzählen? In diesem Workshop mit Tanja Mosblech geht es um den Prozess einer kreativen Arbeit. Es wird gemalt, fotografiert und die Wechselwirkung beider Medien erprobt. Es beginnt mit der Themenwahl, der praktischen Umsetzung. Ausprobieren, reduzieren oder in die Vollen gehen? Und schließlich, wann ist die Arbeit fertig? Eine kleine Reise durch die Kunst... Eine Führung durch die Ausstellung Flashes of the Future. Die Kunst der 68er ist als Anregung für die eigene Arbeit vorgesehen.

Der Kurs ist für Anfänger und Fortgeschrittene geeignet.

Di 08.05., Di 15.05., Di 29.05., Di 05.06., So 10.06., So 17.06.2018
dienstags 18.00 – 21.00 Uhr, sonntags 11.00 – 16.00 Uhr

Kursgebühr 98,00 € / 65,00 € ermäßigt

Tanja Mosblech * 1970 in Köln, lebt seit 1975 in Belgien. 1988-91 Studium der Malerei, Institut St. Luc, Lüttich. Ab 2003 leitet sie Malkurse. Verschiedene Kunstprojekte und Künstlerresidenzen. Seit 1991 Ausstellungen in Belgien, den Niederlanden, Deutschland und Luxemburg. Ihre Arbeiten sind zu finden in der ikob - Kollektion (B), in den Sammlungen der deutschsprachigen Gemeinschaft Ostbelgiens und der Wallonischen Region (B). Seit 1999 lebt und arbeitet sie in Eupen/Kettenis.

Ab Sa 12.05.2018
Malerei und Bildkonzeption: Künstlerkurs mit Viorel Chirea

Wie kann Farbe und Form sich entwickeln? Welche Chancen bietet die Malerei alla prima? In diesem Kurs sollen verschiedene Möglichkeiten für die eigene Bildkonzeption aufgezeigt und vermittelt werden. Mischtechniken bieten gute Möglichkeiten für den organischen Aufbau eines Bildes. Untermalungen (z.B. in Tempera oder Acryl) haben großen Anteil an der Endwirkung des Bildes. Die früher übliche Aufteilung des Arbeitsprozesses in Form (Untermalung) und Farbe (Übermalung) kann hier als Möglichkeit zeitgenössischer Malerei erfahren werden. Auch die Möglichkeiten von Reihe, Serie und Variation werden thematisiert. Grundlage der Arbeit ist überwiegend die eigene Beobachtung von realen Dingen; d.h., es wird an „traditionellen“ Sujets wie Stillleben oder Interieur die eigene Wahrnehmung geschult. Die Teilnehmer haben jedoch auch die Möglichkeit, abstrakt bzw. ungegenständlich zu arbeiten. Für den Kurs werden zwei bis drei mittelformatige Leinwände benötigt. Gearbeitet wird mit Acrylfarbe auf Leinwand und Papier.

Sa 12.05., Do 17.05., Do 31.05., Sa 02.06., Do 07.06., Sa 09.06., Do 14.06.2018
donnerstags 18.30 – 21.30 Uhr, samstags 12.30 – 16.30 Uhr

Kursgebühr 98,00 € / 65,00 € ermäßigt

Viorel Chirea *1960 in Rumänien,1981 – 1985 Kunstakademie Bukarest, (RO), seit 1990 in Deutschland, zahlreiche Einzel- und Gruppenausstellungen seit 1981 in Rumänien, Deutschland, Belgien, den Niederlanden, Frankreich, der Schweiz, Italien, den USA und Kanada, lebt und arbeitet in Aachen.

Information und Anmeldung
Karl-Heinz Jeiter
karl-heinz.jeiter@mail.aachen.de
Tel.: +49 241 1807-115

Herausgegeben am 04.05.2018 von:

Stadt Aachen
Fachbereich Presse und Marketing
Bernd Büttgens
Markt 39
52062 Aachen
fon: 0241/432-1309
fax: 0241/28-121
mail: presse.marketing@mail.aachen.de

Pressekontakt

Stadt Aachen
Fachbereich Presse und Marketing
Bernd Büttgens
Markt 39
52062 Aachen
Tel.: 0241/432-1309
Fax: 0241/28-121
Mail

Twitter Logo

Facebook Logo instagram Google+ Logo