Inhalt



Musik des Aufbruchs: Cage, Ligeti, Sookee

Im Rahmenprogramm der Ausstellung „Flashes of the Future. Die Kunst der 68er oder Die Macht der Ohnmächtigen“ im Ludwig Forum Aachen veranstaltet die Gesellschaft für zeitgenössische Musik Aachen e.V. (GZM) an zwei aufeinanderfolgenden Abenden Konzerte, bei denen Musik „gesprochen“ wird, die von den Ideen der Protestkultur geprägt ist.
Am Freitag werden vom erweiterten Neue Musik Ensemble Werke von Komponisten aufgeführt, die im Geiste des antiautoritären Denkens in Bezug auf die musikalischen Normen „Flashes of the Future“ waren, darunter John Cage und György Ligeti. Eine Brücke zu heute bildet die Uraufführung einer Komposition für Ensemble und die Berliner Rapperin Sookee.
Am Samstag präsentiert der in diesem Jahr 80 Jahre alt gewordene Komponist und Pianist Frederic Rzewski persönlich seine legendären Variationen des chilenischen Protestliedes: „The People United Will Never Be Defeated“, von der New York Times als „a landmark in the history of piano music“ gelobt.

Das Programm
Freitag, 18.05.2018, 20.00 Uhr
Neue Musik Ensemble Aachen
Special guest: Sookee

Louis Andriessen

Workers Union für freie Besetzung (1975)

Ein sehr rhythmisches Stück, eine Kombination aus individueller Freiheit und strenger Disziplin. Alle Musiker haben denselben Rhythmus, aber nur eine ungefähre Tonhöhe und müssen versuchen im Gleichschritt zu bleiben „…etwa wie man politisches Handeln organisiert und weiter führt“ (Andriessen 1990).

György Ligeti

Poeme Symphonique for 100 Metronomes (1962)

Eine Komposition für 100 Metronome, die, eingestellt auf unterschiedliche Geschwindigkeiten auf „Kommando“ starten. Bis das letzte Metronom allein tickt und wieder Stille einkehrt, wird Periodizität im Klang und Raum spürbar.

Federic Rzewski

Coming Together (1973)

Ein Minimalmusikstück für Ensemble und Sprecher. Diese emotional geladene Komposition greift auf die historischen Ereignisse des Gefangenenaufstandes 1971 in Attica, New York zurück. Ein Kultstück und ein musikalischer Aufschrei nach Gerechtigkeit und Leben.

John Cage

Thirteen (1992)

Das letzte Stück, das Cage vor seinem Tod fertigstellte. Ein klassisches anarchistisches Stück für dreizehn Instrumentalisten.

Theo Pauss

Neues Werk für Ensemble und Sookee UA (2018)

Ein Experiment: Eine Uraufführung eines Stückes für das Neue Musik Ensemble Aachen und Mitwirkung (Text und Gesang) der Berliner Rapperin Sookee, die sich in ihren Texten u.a. gegen den Rassismus in Deutschland engagiert.

Samstag, 19.05.2018, 20.00 Uhr

Frederic Rzewski Solorecital

mit The People United Will Never Be Defeated (1975)

Das 1973 von Sergio Ortega komponierte Freiheitslied „El pueblo unido jamás será vencido“ zum Text von Quilapayún wurde nach dem Putsch am 11. September in Chile zum Symbol des Widerstandes gegen Pinochet und sein Regime. Es steht bis heute weltweit für den Kampf gegen die Unterdrückung von Völkern und Menschen und wurde zum Symbol der politischen Linken Chiles.1975 komponierte Frederic Rzewski 36 Variationen über das Thema und erschuf ein einstündiges, technisch extrem anspruchsvolles Klavierwerk, welches bei der 200-Jahr Feier der Vereinigten Staaten uraufgeführt wurde. Diese Uraufführung wurde damit zu einem kritischen Statement gegen die amerikanische Unterstützung der Militärjunta in Chile.

Karten und Information:
Ludwig Forum Aachen, Jülicher Str. 97-109, 52070 Aachen
Tickets 20,00 € / 15,00 € an allen bekannten VVK-Stellen
Kombiticket für beide Abende 35,00 € / 25,00 € nur an der Abendkasse
Eine Veranstaltung der GZM Aachen e.V. in Kooperation mit dem Ludwig Forum Aachen

Herausgegeben am 11.05.2018 von:

Stadt Aachen
Fachbereich Presse und Marketing
Bernd Büttgens
Markt 39
52062 Aachen
fon: 0241/432-1309
fax: 0241/28-121
mail: presse.marketing@mail.aachen.de

Pressekontakt

Stadt Aachen
Fachbereich Presse und Marketing
Bernd Büttgens
Markt 39
52062 Aachen
Tel.: 0241/432-1309
Fax: 0241/28-121
Mail

Twitter Logo

Facebook Logo instagram Google+ Logo