Inhalt



Aachen arabisch

Neue Tandemführungen im Centre Charlemagne Aachen

Im November 2016  startete das Centre Charlemagne ein Experiment, Aachen für Anfänger – auf arabisch. Der Versuchsaufbau: Flüchtlinge führen durch die Dauerausstellung des Neuen Stadtmuseums am Katschhof und vermitteln Aachener Stadtgeschichte – in ihrer Sprache, begleitet von einer deutschen Übersetzung.

Das Team der Kunst- und Kulturvermittlung der Aachener Museen unter der Leitung von Pia vom Dorp hatte über einige Monate hinweg junge, geflüchtete Menschen zu Museums-Guides geschult und ihnen deutschsprachige Begleiter an die Seite gestellt. 15 solcher Tandemführungen hat es seither gegeben. Eine Erfolgsgeschichte, die jetzt dank einer großzügigen Spende des Rotary Clubs Aachen Frankenburg für ein weiteres halbes Jahr fortgeschrieben werden kann.

„Wir halten es für besonders wichtig, die Integration von Flüchtlingen zu fördern. Sie sind jetzt in Aachen angekommen, und dann sollen sie auch aktiv am Aachener Leben teilnehmen und sich einbringen können – so wie die Guides im Centre Charlemagne. Daher unterstützen wir gerade dieses Projekt sehr gern“, sagte Stefan Haas, Gemeindienstbeauftragter des Rotary Clubs Aachen Frankenburg, heute auf einer Pressekonferenz, in der das Projekt erläutert wurde.

Wie Karl der Große und Harun al Raschid badeten
Die kostenlosen Führungen richten sich an alle interessierten Museumsgäste und an geflüchtete Menschen, die in Aachen ein neues Zuhause gefunden haben.

Nach der Führung gibt es in der Werkstatt der Museumspädagogik bei Kaffee und Gebäck die Gelegenheit zum Austausch. Das Angebot vermittelt historisches Wissen vor Ort, schafft Möglichkeiten für ein vertieftes Verständnis der kulturellen Besonderheiten und ermöglicht spannende Vergleiche z.B. zur Badekultur, zu den Herrschern Karl der Große und Harun al Raschid. „Das Centre Charlemagne ist ein besonders geeigneter Ort der Identifikation mit unserer Stadt“, sagte Frank Pohle, Leiter des Hauses. „Wir sind die Stelle, die erklären kann, wie Aachen zu der Stadt geworden ist, in der wir uns heute bewegen.“ Neben der Beschäftigung mit der Stadtgeschichte steht aber vor allem eines im Vordergrund: Es wird viel gesprochen und Deutsch gelernt. „Wir sind froh, dass wir dieses wichtige integrative Angebot weiterführen können“, sagte Pia vom Dorp. „Und wir freuen uns auf viele neugierige Besucherinnen und Besucher.“

Die nächsten Termine:
Samstag, 21.05.2017, um 13.00 Uhr
Samstag, 27.05.2017, um 14:30 Uhr
Samstag, 10.06.2017, um 14.30 Uhr
Samstag, 24.06.2017, um 14:30 Uhr
und auf Anfrage!

im Centre Charlemagne, Katschhof 1, 52062 Aachen
Treffpunkt Museumskasse
Nur Museumseintritt – also bis einschließlich 21 J. frei.

Anmeldung erbeten unter Tel.: +49 241 432-4998 oder schriftlich an museumspaedagogik@mail.aachen.de

Wichtig: Gruppen, die von Ehrenamtlern begleitet werden, erhalten kostenlosen Eintritt – unabhängig vom Alter. Bitte unbedingt vorher anmelden!

Herausgegeben am 18.05.2017 von:

Stadt Aachen
Fachbereich Presse und Marketing
Bernd Büttgens
Markt 39
52062 Aachen
fon: 0241/432-1309
fax: 0241/28-121
mail: presse.marketing@mail.aachen.de

Pressekontakt

Stadt Aachen
Fachbereich Presse und Marketing
Bernd Büttgens
Markt 39
52062 Aachen
fon: 0241/432-1309
fax: 0241/28-121
Mail

Twitter Logo

Facebook Logo instagram Google+ Logo