Inhalt



"Immer App to Date"

Handy und mobiles Internet gewinnen für immer jüngere Kinder und Jugendliche an Bedeutung. Eltern und Pädagogen betrachten die ausschweifendere Handynutzung von Kindern und Jugendlichen mit zunehmender Sorge und Ängsten. Was macht das Handy so faszinierend? Sind die Sorgen von Eltern und Pädagogen gerechtfertigt? Gibt es Unterschiede im Nutzungsverhalten von Jungen und Mädchen? Hat ein zunehmender Handy- und Internetkonsum Auswirkungen auf die Gehirnentwicklung von Kindern und Jugendlichen?

Der Pflegekinderdienst der Stadt Aachen veranstaltet hierzu am Donnerstag, 8. Juni, einen Vortragsabend zum Thema „Immer App to Date – Fluch und Segen der Generation Handy“ für Eltern mit Kinder ab sieben Jahre aufwärts. Referent der Veranstaltung ist Peter Köster. Er berichtet, was Mobiltelefone und Internet so faszinierend macht,  informiert über aktuelle Forschungsergebnissen aus der Soziologie und Kommunikationsforschung und liefert neurobiologische Erklärungsansätze für die Gefahren und Potentiale der zunehmenden Handynutzung und Medialisierung des Alltages von Kindern und Jugendlichen.

Anmeldung:
Wer sich den Vortrag anhören möchte, melde sich bis Freitag, 2. Juni, beim Pflegekinderdienst unter der Rufnummer 0241 432- 45 777 an.
 


Herausgegeben am 03.05.2017 von:

Stadt Aachen
Fachbereich Presse und Marketing
Bernd Büttgens
Markt 39
52062 Aachen
fon: 0241/432-1309
fax: 0241/28-121
mail: presse.marketing@mail.aachen.de

Pressekontakt

Stadt Aachen
Fachbereich Presse und Marketing
Bernd Büttgens
Markt 39
52062 Aachen
fon: 0241/432-1309
fax: 0241/28-121
Mail

Twitter Logo

Facebook Logo instagram Google+ Logo