Inhalt



"Arbeitsmarktzugang für Flüchtlinge"

Im Rahmen einer Vortragsreihe zum Thema "Arbeitsmarktzugang für Flüchtlinge" geben Experten jeden Monat einen Überblick über rechtliche Grundlagen und praktische Handlungsmöglichkeiten. Die Vorträge finden jeweils ab 18 Uhr in der Citykirche Aachen, An der Nikolauskirche, statt und richten sich sowohl an Flüchtlinge und Multiplikatoren sowie an alle interessierten Menschen. Nach den Vorträgen besteht die Möglichkeit, Fragen an die Referenten zu stellen und sich auszutauschen.
 
Am Montag, 13. März, steht jetzt zusätzlich das Thema „Studium für Flüchtlinge“ auf dem Programm der Reihe. Der Vortrag findet ausnahmsweise von 17 bis 19 Uhr im Super C am Templergraben 57 (Ford Saal, 6. Stock) statt. Dabei werden Fragen wie „Wann und für wen ist ein Studium eine sinnvolle Option?“, „Welche Voraussetzungen müssen erfüllt sein, damit man ein Studium aufnehmen kann?“ oder „Welche Studienformen gibt es und für wen sind sie geeignet?“ und „An wen können sich Flüchtlinge mit ihren speziellen Fragen zum Studium wenden?“ beantwortet. ReferentInnen an diesem Abend sind Nathalie Kanj vom Akademischen Auslandsamt der Fachhochschule Aachen und Dr. Dieter Janssen vom International Office der RWTH Aachen.
 
Die Vortragsreihe „Arbeitsmarktzugang für Flüchtlinge“ erfolgt auf Initiative des Arbeitskreises Arbeitsmarkt, in dem unter anderem Stadt und Städteregion, die Handwerkskammer und die Industrie- und Handelskammer, die Agentur für Arbeit Aachen-Düren, das städteregionale Jobcenter sowie der DGB vertreten sind.  
 
Weitere Informationen zu dieser Reihe mit den Daten aller Veranstaltungen zu Themen wie Ausbildung, Studium und Arbeitsaufnahme gibt es hier unter dem Stichwort “Arbeitsmarktzugang für Flüchtlinge“.

Herausgegeben am 07.03.2017 von:

Stadt Aachen
Fachbereich Presse und Marketing
Bernd Büttgens
Markt 39
52062 Aachen
fon: 0241/432-1309
fax: 0241/28-121
mail: presse.marketing@mail.aachen.de

Pressekontakt

Stadt Aachen
Fachbereich Presse und Marketing
Bernd Büttgens
Markt 39
52062 Aachen
fon: 0241/432-1309
fax: 0241/28-121
Mail

Twitter Logo

Facebook Logo instagram Google+ Logo