Inhalt



Fahrradsommer 2017

Aachener Fahrradsommer 2017 mit einer kürzeren Sondertour
 
Eine seniorentaugliche, kürzere Variante der diesjährigen Fahrradsommer-Route zum Thema Energie startet am Donnerstag, 14. September, um 15 Uhr an der Kirche St. Laurentius in Laurensberg. Die ausgewählte Tour ist rund zwölf Kilometer lang und dauert etwa drei Stunden. Es sind keine starken Steigungen zu bewältigen.
Die Laurensberger Heimatfreunde zeigen bei der Tour in der Landschaft die geschichtlichen Energiequellen unserer Region: Das Gras der Weiden, aber auch die zur Hütung frei gegebenen Ödflächen dienten der Fütterung der Zugtiere und des Milchviehs. Der Getreideanbau sicherte das „tägliche Brot“, das vorrangige Grundnahrungsmittel bis in die Neuzeit. Das Korn konnte mit natürlicher Energie in Wind- und Wassermühlen gemahlen werden. Die gewerbliche Entwicklung schöpfte bis zur Erfindung der Dampfmaschine das ganze Potential der Wasserkraft unserer Bäche aus. Die Steinkohle als Energieträger wurde in der Zeche Karl-Friedrich bis in die 1920er Jahre gewonnen. In den letzten Jahren entstanden hier moderne Anlage zur Nutzung der Wind- und Sonnenenergie.

Herausgegeben am 08.09.2017 von:

Stadt Aachen
Fachbereich Presse und Marketing
Bernd Büttgens
Markt 39
52062 Aachen
fon: 0241/432-1309
fax: 0241/28-121
mail: presse.marketing@mail.aachen.de

Pressekontakt

Stadt Aachen
Fachbereich Presse und Marketing
Bernd Büttgens
Markt 39
52062 Aachen
fon: 0241/432-1309
fax: 0241/28-121
Mail

Twitter Logo

Facebook Logo instagram Google+ Logo