Inhalt



Förderpreis „Integration durch Sport“: Jetzt bewerben!

  • Städtischer Förderpreis „Integration durch Sport“ wird in diesem Jahr zum zehnten Mal vergeben.
  • Bewerbungen können bis zum 30. Juni beim Fachbereich Sport eingereicht werden.
  • Die Preisverleihung findet am 3. September im Alten Kurhaus statt.

„Sport hat einen hohen integrativen Charakter, schafft Netzwerke und ist nachhaltig. Der Förderpreis ‚Integration durch Sport‘ ist auch ein Weg ‚Danke‘ an alle ehrenamtlichen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter zu sagen.“ So beschreibt Hans Georg Suchotzki, Vorsitzender des Fördervereins „Integration durch Sport“ den Städtischen Förderpreis, der in diesem Jahr bereits zum zehnten Mal vergeben wird.

foerderpreis
Nachfolger gesucht: Tobias Kleinschmidt, Uschi Brammertz, Christoph Grotenrath, Jonas Bakar, Rolf Frankenberger, Hans-Georg Suchotzki und Lara Montag (von links) sind auf der Suche nach dem nächsten „Integration durch Sport“-Preisträger. (Foto: Stadt Aachen/Katharina Franke)

Alljährlich werden Vereine, Träger der freien Jugendhilfe, Migrantenselbstorganisationen sowie engagierte, ehrenamtlich arbeitende Bürgerinnen und Bürger ausgezeichnet, die durch einmalige oder langfristige Projekte einen Beitrag zur Integrationsarbeit in der Stadt leisten: „Wir haben uns zu einer festen Marke etabliert. Das macht stolz“, so Suchotzki.

Innovative und richtungsweisende Aktivitäten

Auch in diesem Jahr wird eine Fachjury, die laut des Vorsitzenden „stets diskussionsfreudig“ ist, die Preisträger bestimmen. Besondere Berücksichtigung erhalten innovative und richtungsweisende Aktivitäten, die sich dauerhaft auf die Integrationsarbeit auswirken, Kooperationen unterschiedlicher Institutionen, Aktionen, die Menschen unterschiedlicher Kulturkreise zusammenbringen und Aktivitäten, die kostenlose oder preiswerte Angebote anbieten.

Lara Montag vom Fachbereich Sport der Stadt Aachen weist auf den „hohen Stellenwert“ von sportlicher Betätigung in allen Teilen der Gesellschaft hin. Besonders in den letzten Wochen, als Fitnessstudios und Sportvereine ihr Kursangebot plötzlich einstellen mussten, wäre den Aachnerinnen und Aachenern bewusst geworden: „Sport ist nicht nur Bewegung. Sport ist auch Zusammensein und Kontakte knüpfen.“

Rolf Frankenberger, Fachbereichsleiter Wohnen, Soziales und Integration der Stadt Aachen, sieht im gemeinsamen Sporttreiben einen wichtigen Beitrag zur Integrationsarbeit: „Sport ist ein ganz, ganz wichtiger Motor. Durch Sport wird es ganz einfach, Kontakte zu knüpfen und zu halten.“

Dass auch die Vereine eine Chance auf den Gewinn des Förderpreises haben, die erst seit kurzem bestehen, beweisen die Preisträger des vergangenen Jahres. Der 1. Aachener Skatboardclub, der für das Projekt „ASC-Skatepark – partizipative Baustelle“ ausgezeichnet wurde, konnte sein Glück im vergangen Jahr kaum fassen: „Damit hatten wir nicht gerechnet, da es uns erst seit 2016 gibt. Unsere Mitglieder stammen aus allen gesellschaftlichen Bereichen. Gemeinsam mit ihnen und vielen Helfern haben wir einen Skatepark gebaut. Wir leisten Jugendarbeit und das integrativ und inklusiv“, erzählt Christoph Grotenrath vom Club. Für die Zukunft planen die Skater ein Projekt mit Rollstuhlfahrerinnen und Rollstuhlfahrern, die trotz ihrer körperlichen Einschränkung, Skateboard fahren.

Die Geschäftsführerin des Fördervereins „Integration durch Sport“, Uschi Brammertz, möchte in Zukunft noch einen Schritt weiter gehen: „Neben Projekten, die die Integration fördern, möchten wir zukünftig auch Aktionen auszeichnen, die einen nachhaltigen Beitrag zur Inklusion beitragen.“

Am 3. September soll die Preisverleihung des Förderpreises im Alten Kurhaus stattfinden: „Ich bin Optimist und sage jetzt einfach mal: „Die Verleihung findet statt“, so Brammertz.

Ab sofort können aussagekräftige Bewerbungen beim Fachbereich Sport eingereicht werden. Einsendeschluss ist der 30. Juni 2020. Der Kreativität sind keine Grenzen gesetzt.

Bewerbungen an:

Stadt Aachen

Fachbereich Sport

Stichwort „Förderpreis Sport“

52058 Aachen

Weitere Informationen zum Förderpreis finden Sie hier.

Herausgegeben am 18.05.2020 von:

Stadt Aachen
Fachbereich Presse und Marketing
Bernd Büttgens
Markt 39
52062 Aachen
fon: 0241/432-1309
fax: 0241/28-121
mail: presse.marketing@mail.aachen.de

Pressekontakt

Stadt Aachen
Fachbereich Presse und Marketing
Bernd Büttgens
Markt 39
52062 Aachen
Tel.: 0241/432-1309
Fax: 0241/28-121
Mail

Twitter Logo

Facebook Logo instagram