Inhalt



Von Kampfhund gebissen

Während einer Ermittlung in einem Aachener Mehrfamilienhaus wurde ein Vollstreckungsbeamter der Stadtverwaltung von einem Kampfhund in die Hand gebissen. Der Hund gehörte dem Schuldner, gegen den ermittelt wurde.
 
Die vom Vollstreckungsbeamten hinzu gezogenen Kollegen des Fachbereichs Sicherheit und Ordnung haben dann gemeinsam mit dem Veterinäramt der StädteRegion eine Kontrolle bei den vermutlichen Besitzern des Hundes durchgeführt, um eventuelle weitere Gefahren auszuschließen. Angetroffen haben sie einen äußerst aggressiven Kampfhund, für den die Besitzer keine Haltererlaubnis vorweisen konnten. Zudem stellte sich heraus, dass die beiden Besitzer des Kampfhundes mit Haftbefehl gesucht wurden.
 
Der Hund wurde durch den Fachbereich Sicherheit und Ordnung ins Tierheim gebracht. Die beiden per Haftbefehl gesuchten Besitzer des Tieres wurden von der Polizei festgenommen.

Herausgegeben am 27.06.2017 von:

Stadt Aachen
Fachbereich Presse und Marketing
Bernd Büttgens
Markt 39
52062 Aachen
fon: 0241/432-1309
fax: 0241/28-121
mail: presse.marketing@mail.aachen.de

Pressekontakt

Stadt Aachen
Fachbereich Presse und Marketing
Bernd Büttgens
Markt 39
52062 Aachen
fon: 0241/432-1309
fax: 0241/28-121
Mail

Twitter Logo

Facebook Logo instagram Google+ Logo