Inhalt



Landtagswahl in Aachen

Wahlbenachrichtigungen werden versandt
 
Bei der Landtagswahl am Sonntag, 14. Mai, werden in Aachen rund 178 000 Menschen wahlberechtigt sein. Wer die deutsche Staatsbürgerschaft besitzt, das 18. Lebensjahr vollendet hat und mindestens seit dem 16. Tag vor der Wahl in Nordrhein-Westfalen wohnt, ist grundsätzlich wahlberechtigt. Gewählt werden kann am Wahlsonntag in Aachen in insgesamt 161 Urnenwahllokalen. Hinzu kommt die Möglichkeit der Briefwahl. Zurzeit werden die Wahlbenachrichtigungen versandt. Bis Samstag, 22. April, sollten alle wahlberechtigten Aachenerinnen und Aachener ihre Wahlbenachrichtigung erhalten haben. Auf der Wahlbenachrichtigung ist auch das jeweilige Wahllokal angegeben.
 
Wer am Wahlsonntag nicht persönlich sein Wahllokal aufsuchen kann, hat die Möglichkeit, per Brief zu wählen. Die Briefwahlunterlagen können mit dem auf der Rückseite der Wahlbenachrichtigung abgedruckten Antrag angefordert werden. Auf der Vorderseite der Wahlbenachrichtigung befindet sich außerdem ein QR-Code, der direkt zum Briefwahlantrag führt. Daneben gibt es auch die Möglichkeit, formlos die Briefwahlunterlagen beim Wahlamt der Stadt Aachen anzufordern, entweder per Mail, per Post, per Fax oder persönlich, nicht aber telefonisch.
Der Antrag auf Briefwahl kann auch hier online gestellt werden.
 
Statt sich die Briefwahlunterlagen nach Hause schicken zu lassen, kann man ebenfalls ab Montag, 24. April, auch direkt im Wahlamt am Blücherplatz sowie in den Bezirksämtern seine Stimme abgeben.
 
Wer  beispielsweise nicht weiß, in welches Wahllokal er gehen muss, weil er erst vor kurzem nach Aachen gezogen oder innerhalb der Stadt umgezogen ist, sollte rechtzeitig vor dem Wahltag mit dem Wahlamt Kontakt aufnehmen.
 
Wahlleiter für die Landtagswahl in Aachen ist Oberbürgermeister Marcel Philipp. Stellvertretende Wahlleiterin ist Stadtdirektorin Annekathrin Grehling.  
 
Erste Zwischenstände und das vorläufige Endergebnis der Wahl werden am Wahlsonntag, 14. Mai, im Krönungssaal des Aachener Rathauses bekanntgegeben. Das Wahlinformationszentrum ist ab 18 Uhr, also mit Schließen der Wahllokale, für alle Interessierten geöffnet.
 
Parallel zur Abwicklung der Landtagswahl nimmt das Wahlamt bereits jetzt Anträge auf Eintragung ins Wählerverzeichnis für die Bundestagswahl entgegen. Dies betrifft insbesondere im Ausland lebende Aachenerinnen und Aachener.
Den Antrag hierfür kann man sich auf der Internetseite www.bundeswahlleiter.de herunterladen, ausfüllen und an das Wahlamt der Stadt Aachen übermitteln. Bei diesem Antrag gilt allerdings keine Formfreiheit, dieser Antrag muss in Papierform eingereicht werden.

Herausgegeben am 18.04.2017 von:

Stadt Aachen
Fachbereich Presse und Marketing
Bernd Büttgens
Markt 39
52062 Aachen
fon: 0241/432-1309
fax: 0241/28-121
mail: presse.marketing@mail.aachen.de

Pressekontakt

Stadt Aachen
Fachbereich Presse und Marketing
Bernd Büttgens
Markt 39
52062 Aachen
fon: 0241/432-1309
fax: 0241/28-121
Mail

Twitter Logo

Facebook Logo instagram Google+ Logo