Inhalt



Landtagswahl am 14. Mai

Rund 177 000 Aachenerinnen und Aachener sind zur Wahl aufgerufen

Am kommenden Sonntag, 14. Mai, sind in Aachen mehr als 177 000 Bürgerinnen und Bürger zur Landtagswahl aufgerufen. Auch für diese Wahl ist die Tendenz zur Briefwahl wieder stark. Bis heute, Montag, 8. Mai, haben bereits rund 34 000 wahlberechtigte Aachenerinnen und Aachener Briefwahlunterlagen beantragt. Grundsätzlich kann Briefwahl noch bis Freitag, 12. Mai, 18 Uhr, beantragt werden. In wenigen, im Landeswahlgesetz genau definierten Ausnahmefällen, zum Beispiel, wenn jemand plötzlich nach Ablauf dieser regulären Frist erkrankt, gibt es bei entsprechendem Nachweis die Möglichkeit, den Briefwahlantrag noch bis zum Wahlsonntag, 15 Uhr, zu stellen. In diesen Fällen sollte vorab mit dem Bereich Wahlen telefonisch unter der Telefonnummer 432 1609 Kontakt aufgenommen werden.

Briefwahl kann man auch direkt vor Ort im Wahlamt Aachen-Mitte, Blücherplatz 43, oder in den Bezirksämtern durchzuführen. Auch hier reicht der Personalausweis. Die Briefwahlstelle im Gebäude Blücherplatz ist in den Büros 117 bis 120 auf der ersten Etage des Hauses eingerichtet; der Zugang ist über den hinteren Eingang barrierefrei möglich.

Bei der Stadt Aachen hofft man auf eine insgesamt hohe Wahlbeteiligung. Die Wahllokale sind am Sonntag von 8 bis 18 Uhr geöffnet. Zur Wahl sollte man seine Wahlbenachrichtigung, nach Möglichkeit auch den Personalausweis, mitbringen, so das Presseamt der Stadt Aachen. Jeder Wähler zwei Stimmen: Mit der Erststimme wählt man die Wahlkreisabgeordnete oder den Wahlkreisabgeordneten, der für den Wahlkreis direkt in den Landtag einziehen soll. Mit der Zweitstimme entscheidet man sich für die Landesliste einer Partei. Maßgebend für die Zusammensetzung des Landtags ist dabei grundsätzlich - abgesehen von Überhangmandaten - die Zweitstimme.

Sollte die Wahlbenachrichtigungskarte nicht mehr auffindbar sein, so hindert das nicht an der Ausübung des Wahlrechts. Die Vorlage einer Wahlbenachrichtigung ist nicht zwingend notwendig. In dem Fall gilt, dass man sich gegenüber dem Wahlvorstand seines Wahllokales auszuweisen hat.

Am Abend der Landtagswahl am Sonntag, 14. Mai,  wird die Stadt Aachen die Bürgerinnen und Bürger sowie Presse und Parteien wieder in einem Informationszentrum um Krönungssaal des Aachener Rathauses über die Wahlergebnisse aus den einzelnen Stimmbezirken unterrichten. Der Krönungssaal ist am Wahlsonntag ab 18 Uhr, also mit Schließen der Wahllokale, für alle Interessierten geöffnet. Die ersten Ergebnisse aus den Stimmbezirken werden bereits gegen 18.20 Uhr erwartet. Wahlleiter für die Landtagswahl in Aachen ist Oberbürgermeister Marcel Philipp, stellvertretende Wahlleiterin ist Stadtdirektorin Annekathrin Grehling. Das vorläufige Wahlergebnis wird Oberbürgermeister Marcel Philipp noch am Wahlabend bekannt geben. Die Feststellung des endgültigen Wahlergebnisses für Aachen trifft der Kreiswahlausschuss.

Die Stadt Aachen informiert über die Ergebnisse aus den einzelnen Stimmbezirken und das vorläufige Ergebnis der Landtagswahl auch im Internet auf der Homepage der Stadt unter aachen.de.

Herausgegeben am 08.05.2017 von:

Stadt Aachen
Fachbereich Presse und Marketing
Bernd Büttgens
Markt 39
52062 Aachen
fon: 0241/432-1309
fax: 0241/28-121
mail: presse.marketing@mail.aachen.de

Pressekontakt

Stadt Aachen
Fachbereich Presse und Marketing
Bernd Büttgens
Markt 39
52062 Aachen
fon: 0241/432-1309
fax: 0241/28-121
Mail

Twitter Logo

Facebook Logo instagram Google+ Logo