Inhalt



Künstlergespräch mit Erik Levine

Im Rahmen der Ausstellung „Erik. Levine. As a Matter of Fact“ im Ludwig Forum Aachen

Der amerikanische Videokünstler Erik Levine, dessen Einzelausstellung „As a Matter of Fact“ ab Donnerstag im Ludwig Forum Aachen zu sehen ist, wird in einem Künstlergespräch mit Andreas Beitin, Direktor des Ludwig Forum Aachen, Leonhard Emmerling, Goethe-Institut Neu-Delhi und Tasja Langenbach, Videonale, über seine Videos und ihre Herstellungsprozesse berichten (in englischer Sprache).

Samstag, 20. Mai 2017, 15.00 Uhr
im Ludwig Forum Aachen, Jülicher Str. 97-109, 52070 Aachen.

Nur Museumseintritt

Erik Levine, 1960 in Los Angeles geboren, arbeitet nach einer erfolgreichen Karriere als Bildhauer seit dem Jahr 2000 ausschließlich mit dem Medium Video. Zentrale Themen sind neben Tod und Vergänglichkeit vor allem das der Männlichkeit. Das Ludwig Forum Aachen zeigt erstmals in Europa eine repräsentative Auswahl der Videoarbeiten in einer Solo-Schau.

01 Erik Levine, Still Lifes, Videostill-original
Erik Levine: Still Lifes, Videostill, 2016, © Erik Levine.

Herausgegeben am 16.05.2017 von:

Stadt Aachen
Fachbereich Presse und Marketing
Bernd Büttgens
Markt 39
52062 Aachen
fon: 0241/432-1309
fax: 0241/28-121
mail: presse.marketing@mail.aachen.de

Pressekontakt

Stadt Aachen
Fachbereich Presse und Marketing
Bernd Büttgens
Markt 39
52062 Aachen
fon: 0241/432-1309
fax: 0241/28-121
Mail

Twitter Logo

Facebook Logo instagram Google+ Logo