Inhalt



Erik Levine im LuFo

Erik Levine. As a Matter of Fact
19.05.-24.09.2017 im Ludwig Forum Aachen

Erik Levine_cocker, Videostill, 2010
Erik Levine: cocker, Videostill, 2010, © Erik Levine

Erik Levine, 1960 in Los Angeles geboren, arbeitet nach einer erfolgreichen Karriere als Bildhauer seit dem Jahr 2000 ausschließlich mit dem Medium Video. Zentrale Themen sind neben Tod, Scheitern und Vergänglichkeit vor allem das der Männlichkeit. Das Ludwig Forum Aachen zeigt erstmals in Europa eine repräsentative Auswahl der Videoarbeiten in einer Solo-Schau.

Andreas Beitin, Direktor des Ludwig Forum Aachen betont hierzu: „Ich freue mich sehr, dass es uns gelungen ist, erstmals in Europa die Ausstellung und die dazugehörige Publikation zu realisieren. Erik Levine verdeutlicht in seinen Videos auf sehr einfühlsame, aber auch rückhaltlose Weise zentrale Themen unserer Gesellschaft. In sehr ästhetischen und eindrücklichen Bildern, unterlegt mit intensiven Sounds, präsentiert er existentielle Themen wie Vergänglichkeit, Tod und Scheitern, aber auch Männlichkeit und wie diese konstruiert wird. Levine thematisiert damit grundlegende Entwicklungen und Zustände der westlichen Gesellschaft, wodurch die hohe Aktualität der Videos von Erik Levine nachdrücklich dokumentiert wird.“ Erik Levine freut sich: „Es ist eine großartige Gelegenheit, meine Arbeit der letzten 15 Jahre im Kontext der zeitgenössischen Kunst dieses Hauses zu zeigen.“

Erik Levine – As a Matter of Fact
19. Mai – 24. September 2017
Kurator: Andreas Beitin
Projektleitung: Vanessa Roder

Eröffnung: Donnerstag, 18. Mai 2017, um 19.00 Uhr
In Anwesenheit des Künstlers

Begrüßung
Susanne Schwier, Beigeordnete für Bildung und Kultur, Schule, Jugend und Sport, Stadt Aachen

Erik Levine, Künstler

Einführung
Dr. Andreas Beitin, Direktor Ludwig Forum Aachen

Künstlergespräch: Samstag, 20. Mai 2017, um 15.00 Uhr
Erik Levine im Gespräch mit Andreas Beitin (Ludwig Forum), Leonhard Emmerling (Goethe-Institut Neu-Delhi) und Tasja Langenbach (Videonale), über seine Videos und ihre Herstellungsprozesse (in engl. Sprache).

Publikation
Zur Ausstellung ist eine Publikation erschienen, 144 Seiten, (dt./engl.; hg. von Andreas Beitin und Leonhard Emmerling) im Verlag für moderne Kunst mit Texten von Andreas Beitin, Leonhard Emmerling, Leila Farsakh, Berta Sichel und einem Interview, geführt von Hugh Davies mit dem Künstler. Sonderpreis im Ludwig Forum: 29,00 Euro.

Herausgegeben am 16.05.2017 von:

Stadt Aachen
Fachbereich Presse und Marketing
Bernd Büttgens
Markt 39
52062 Aachen
fon: 0241/432-1309
fax: 0241/28-121
mail: presse.marketing@mail.aachen.de

Pressekontakt

Stadt Aachen
Fachbereich Presse und Marketing
Bernd Büttgens
Markt 39
52062 Aachen
fon: 0241/432-1309
fax: 0241/28-121
Mail

Twitter Logo

Facebook Logo instagram Google+ Logo