Inhalt



Aachener Seniorenarbeit

Im Rahmen des EU-Projekts „Public Policy“ besuchte jetzt eine Seniorenorganisation aus dem polnischen Bezirk Ermland-Masuren die beiden städtischen Leitstellen „Älter werden in Aachen“ und „Menschen mit Behinderungen“. Die Gruppe, die insgesamt fünf Tage zu Gast in Aachen war, bestand aus Studierenden der Seniorenuniversität Morąg sowie Vertretern des integrativen Sportvereins „Atak“ aus Elbląg. Die polnischen Senioren verschafften sich hier unter anderem einen Überblick über die Seniorenarbeit, das Seniorentelefon, die Arbeit des Seniorenrates in der Stadt sowie über verschiedene Angebote für Menschen mit Behinderungen. Aktuell besucht diese Gruppe zurzeit verschiedene europäische Länder, um sich vor Ort jeweils über bestehende Strukturen in Sachen „Senioren- und Behindertenarbeit“ zu informieren.

seniorenarbeit
Die Behindertenbeauftragte Ingeborg Jansen (rechts) begrüßte die Seniorenorganisation aus dem polnischen Ermland-Masuren unter Leitung von Joanna Szymanska (6.v.l.). © Bernd Schröder

Herausgegeben am 26.04.2017 von:

Stadt Aachen
Fachbereich Presse und Marketing
Bernd Büttgens
Markt 39
52062 Aachen
fon: 0241/432-1309
fax: 0241/28-121
mail: presse.marketing@mail.aachen.de

Pressekontakt

Stadt Aachen
Fachbereich Presse und Marketing
Bernd Büttgens
Markt 39
52062 Aachen
fon: 0241/432-1309
fax: 0241/28-121
Mail

Twitter Logo

Facebook Logo instagram Google+ Logo