Inhalt



Sturm über Aachen: Der aktuelle Stand am Montagmorgen.

Einsatzlage: Der „Stab für außergewöhnliche Ereignisse“ der Stadt Aachen, dem am heutigen Morgen neben der Feuerwehr die relevanten Fachbereiche der Stadtverwaltung, ASEAG und THW Aachen angehören, hat auf die Sturm-Nacht geblickt und kann von einer übersichtlichen Lage sprechen. In einer ersten Bilanz konnte die Feuerwehr-Leitung (Stand 6 Uhr) von 461 sturmbedingten Einsätzen in der gesamten Städteregion berichten, 184 davon in der Stadt Aachen. Die Einsätze reichen von Schäden an Dächern über Wassereinsätze bis hin zu einer Vielzahl von umgestürzten und gekippten Bäumen.

Die Feuerwehr sowie Stadtbetrieb und Forstamt arbeiten diese Einsätze ab. Die Hilfskräfte rechnen mit weiteren Einsätzen, wenn bei Tageslicht Schäden sichtbar werden. Die Leitstelle und die Feuerwachen bleiben angesichts der Wetterprognosen entsprechend aufgestockt. Es gilt noch bis morgen, 18 Uhr, eine Sturmwarnung des Deutschen Wetterdienstes.

Müllabfuhr fällt heute aus: Die Müllabfuhr im Stadtgebiet ist für den heutigen Montag komplett abgesagt. Die Gefahr durch umherfliegende Mülltonnen und Gelbe Säcke im Straßenraum wird als zu hoch eingestuft. Ein Ersatzabholtermin wird im Laufe des Tages bekanntgegeben. Die Bitte gilt, bereits herausgestellte Müllbehälter und Gelbe Säcke wieder hereinzuholen. Auch die Abfuhrtermine für Sperrgut entfallen heute.

Schule fällt heute aus: Oberbürgermeister Marcel Philipp hat bereits am Samstag entschieden, dass an den städtischen und Schulen in der Stadt Aachen am heutigen Montag, 10. Februar, kein Schulbetrieb stattfindet.

Die Schülerinnen und Schüler, die am Montag dennoch in die Schulen kommen, werden solange angemessen betreut, bis sie „wieder gefahrlos den Heimweg antreten und zu Hause wieder betreut werden können“. Darauf hat das NRW-Ministerium für Schule und Weiterbildung in einer Mail an die Schulleitungen am Freitag, 7. Februar, ausdrücklich hingewiesen.

Die städtischen Kindertagesstätten sind heute geöffnet. Eltern entscheiden selbst, ob sie ihre Kinder in die Einrichtung bringen. Die Außengelände sind geschlossen, geplante Ausflüge gestrichen.

Freie Träger von Kindertageseinrichtungen entscheiden eigenständig über ihr Vorgehen.

Vorsicht im Freien: An alle Bürgerinnen und Bürger, die im Freien unterwegs sind, ergeht auch für den gesamten heutigen Tag der Hinweis, sich entsprechend vorausschauend fortzubewegen. Wälder und Parks sind zu meiden.

Weitere Informationen über die aktuellen Entwicklungen zum Sturm finden Interessierte unter anderem auf der Webseite der Stadt Aachen: www.aachen.de


Sturm über Aachen: Der aktuelle Stand am Sonntagabend. (PM vom 09.02.2020)

Erste Einsätze: Die Stadt Aachen ist auf den Sturm gerüstet. Der „Stab für außergewöhnliche Ereignisse“ der Stadt ist am Sonntagnachmittag bei der Berufsfeuerwehr erneut zusammengekommen, um die aktuelle Lage zu besprechen. Stand 17 Uhr gab es 73 sturmbedingte Einsätze im Stadtgebiet. Die Feuerwehr arbeitet diese Einsätze ab. Die Leitstelle ist entsprechend aufgestockt worden. Für eventuelle Einsätze durch umgefallene Bäume stehen auch Einsatzkräfte des Forstamtes und des Stadtbetriebs bereit.

Die Müllabfuhr fällt Montag aus: Die Müllabfuhr im Stadtgebiet wird für Montag komplett abgesagt. Die Gefahr durch umherfliegende Mülltonnen und Gelbe Säcke im Straßenraum wird als zu hoch eingestuft. Ein Ersatzabholtermin folgt morgen. Die Bitte gilt, bereits herausgestellte Müllbehälter und Gelbe Säcke wieder hereinzuholen.

Die Schule fällt aus: Oberbürgermeister Marcel Philipp entschied bereits am Samstag, dass an den städtischen und Schulen in der Stadt Aachen am Montag, 10. Februar, kein Schulbetrieb stattfindet. Er reagierte damit auf die vom Deutschen Wetterdienst veröffentlichte Sturmwarnung und eine Verlautbarung des Staatssekretärs Mathias Richter des NRW-Ministeriums für Schule und Weiterbildung, dass eine Schließung der Schulen wegen der Sturmwarnung geboten sei.

Wie die Städteregion Aachen am Sonntag, 9. Januar, mitteilte, wird auch in den Berufskollegs auf dem Gebiet der Stadt Aachen der Unterricht ausfallen (siehe Presseinfo der Städteregion vom 9. Januar 2020).

Der „Stab für außergewöhnliche Ereignisse“ der Stadt Aachen, dem neben der Feuerwehr die relevanten Fachbereiche der Stadtverwaltung, Polizei, ASEAG,THW und der Kreisbrandmeister der StädteRegion Aachen angehören, hatte dem Oberbürgermeister nach ausgiebiger Beratung vorgeschlagen, so zu handeln. Die ASEAG als Betreiberin des Schulbusverkehrs ist über die Entscheidung des OB informiert worden.

Der Fachbereich Kinder, Jugend, Schule hat die Schulleitungen darüber informiert, dass der Schulbetrieb am Montag ausfällt und hat diese gebeten, die Eltern, Schülerinnen und Schüler und die an den Schulen aktiven außerschulischen Träger darüber in Kenntnis zu setzen.

Die Schülerinnen und Schüler, die am Montag dennoch in die Schulen kommen, werden solange angemessen betreut, bis sie „wieder gefahrlos den Heimweg antreten und zu Hause wieder betreut werden können“. Darauf hat das NRW-Ministerium für Schule und Weiterbildung in einer Mail an die Schulleitungen am Freitag, 7. Februar, ausdrücklich hingewiesen.

Die städtischen Kindertagesstätten sind geöffnet. Eltern entscheiden selbst, ob sie ihre Kinder in die Einrichtung bringen. Die Außengelände sind geschlossen, geplante Ausflüge gestrichen.

Freie Träger von Kindertageseinrichtungen entscheiden eigenständig über ihr Vorgehen.

Vorsicht im Freien: An alle anderen Bürgerinnen und Bürger, die im Freien unterwegs sind, ergeht der Hinweis, sich entsprechend vorausschauend fortzubewegen. Wälder und Parks sind zu meiden.

Weitere Informationen über die aktuellen Entwicklungen zum Sturm finden Interessierte unter anderem auf der Webseite der Stadt Aachen: www.aachen.de

  

Herausgegeben am 08.02.2020 von:

Stadt Aachen
Fachbereich Presse und Marketing
Bernd Büttgens
Markt 39
52062 Aachen
fon: 0241/432-1309
fax: 0241/28-121
mail: presse.marketing@mail.aachen.de

Pressekontakt

Stadt Aachen
Fachbereich Presse und Marketing
Bernd Büttgens
Markt 39
52062 Aachen
Tel.: 0241/432-1309
Fax: 0241/28-121
Mail

Twitter Logo

Facebook Logo instagram