Inhalt



Aachens Brunnen gehen in den "Winterschlaf"

Wie in jedem Jahr im Herbst werden in den kommenden Tagen und Wochen die ersten Aachener Brunnen in den „Winterschlaf“ geschickt. Den Auftakt macht der beliebte offene Wasserlauf Annuntiatenbach, den Mitarbeiter der Regionnetz vom Netz nehmen. Parallel hören auch die weiteren bachwassergespeisten Brunnen in der Aachener Altstadt auf zu sprudeln. Es folgt voraussichtlich ab dem 9. November mit der Anlage am Europaplatz Aachens größter Brunnen, den die Mitarbeiter des Brunnendienstes des städtischen Gebäudemanagements abschalten und winterfest machen. Zum Abschluss werden dann bis Ende November alle weiteren vom Netzwasser gespeisten Brunnen in der City außer Betrieb genommen. Der Brunnen-Winterschlaf endettraditionell zur Osterzeit.

Foto: Stadt Aachen
Annuntiatenbach: Der beliebte Wasserlauf ist bereits im "Winterschlaf", ab dem Frühjahr plätschert er wieder. Foto: Stadt Aachen / Stefan Herrmann

Völlig unabhängig von frostigen Temperaturen funktionieren die Anlagen am Elisengarten (Elisenbrunnen und Kreislauf des Geldes) und vor dem Neuen Kurhaus. Diese Brunnen werden mit warmem Thermalwasser versorgt und können daher auch während der Wintermonate betrieben werden. Insgesamt gibt es an den zahlreichen Ecken in Aachen rund 80 städtische Wasserspiele.

Herausgegeben am 28.10.2020 von:

Stadt Aachen
Fachbereich Presse und Marketing
Dr. Jutta Bacher
Markt 39, 52058 Aachen
Tel.: +49 241 432-1309
Fax: +49 241 28121
presse.marketing@mail.aachen.de

Pressekontakt

Stadt Aachen
Fachbereich Presse und Marketing
Dr. Jutta Bacher
Markt 39
52058 Aachen
Tel.: +49 241 432-1309
Fax: +49 241 28121
Mail

Twitter Logo

Facebook Logo instagram