Inhalt



Bundeswirtschaftsministerin Brigitte Zypries beim digitalHUB

Ministerin Zypries zu Gast bei DigitlHub. © Stadt Aachen/Andreas Herrmann
Bundeswirtschaftsministerin Brigitte Zypries beim digitalHUB. © Stadt Aachen/Andreas Herrmann

Bundeswirtschaftsministerin Brigitte Zypries besuchte gestern (31. Juli 2017) in Begleitung der Aachener Bundestagsabgeordneten Ulla Schmidt den digitalHUB an der Jülicher Straße. Im neu errichteten CoWorking Space in der Digital Church trafen Brigitte Zypries und Ulla Schmidt an diesem Vormittag dabei mit verschiedenen Mitgliedern des digitalHUB zusammen. Dr. Markus Große Böckmann referierte dabei, wie er mit seinem Start-up oculavis in Zukunft die digitalen Arbeitsplätze produzierender Unternehmen revolutionieren wird. Sven Pietch von der Innoloft GmbH und Andreas Duve von der SOPTIM AG erläuterten, wie Start-ups mittelständische Softwareunternehmen zu neuen Geschäftsideen anregen können. Und Margit Kohl-Woitschik (Kohl automobile GmbH) und Michael Minis (Digital Mobility Solutions GmbH) veranschaulichten
anhand ihres digitalen Firmenwagens, wie ein Unternehmen und ein Start-up gemeinsam ein digitales Geschäftsmodell realisieren können.
 
Die Stadt Aachen unter Federführung des Fachbereichs Wirtschaft, Wissenschaft und Europa ist einer der drei Gründungsinitiatoren und Mitglied des DigitalHub. Der DigitalHub ist die zentrale Schaltstelle für die Entwicklung digitaler Start-ups und digitaler Geschäftsmodelle im Mittelstand. „Ziel der Initiative ist es, eine Koalition aus Wirtschaft, Wissenschaft und Politik zu schmieden, um eine „Aachen Area“ als digitales Innovationsland zu schaffen“, so Dr. Oliver Grün, Präsident des BITMi.
 
Weitere Infos gibt es im Internet unter https://aachen.digital/

Fachbereich Wirtschaft, Wissenschaft und Europa

Der Fachbereich

Aktuelle Projekte

Arbeit

Wirtschaft

Wissenschaft

Europa