Wir verwenden Cookies, um für Sie die Benutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. OK Weitere Informationen



Inhalt



Förderung, Vergütung, Kosten

  

Solarförderprogramm

... der Stadt Aachen

Der Rat der Stadt Aachen hat am 26. Augst 2020 ein eigenes Programm zur Förderung von Solaranlagen beschlossen. Sowohl für Photovoltaik (PV)-Anlagen als auch für solarthermische Anlagen werden bei Neuinstallation Zuschüsse gewährt. Die Förderung unterstützt private und gewerbliche Antragsteller*innen mit Liegenschaften in der Stadt Aachen.

Laut aktueller Solarförderrichtlinie vom 29. März 2021 werden folgende Anlagentypen gefördert:

  • PV-Anlagen mit einer Leistung von 1 bis 30 Kilowattpeak (kWp)
  • Steckersolargeräte mit einer Leistung von 150 bis 600 VA
  • die Umrüstung einer Post-EEG-Anlage auf Eigenverbrauch
  • solarthermische Anlagen

Die Förderhöhe für die einzelnen Bereiche und weitere Rahmenbedingungen sind in der „Richtlinie zur Förderung von Solaranlagen in der Stadt Aachen“ nachzulesen. Förderrichtlinie

Außerdem finden Sie hier einen Flyer mit Informationen.

Es gibt zwei Möglichkeiten des Beantragens:

a) Über das folgende Formular: Antragsformular.

b) Über das Serviceportal der Stadt Aachen: Link

Das Formular unter a) kann entweder per Post an den Fachbereich Klima und Umwelt (Reumontstraße 1, 52064 Aachen) verschickt werden oder per Mail: solar@mail.aachen.de.

 

...anderer Einrichtungen, Institutionen und Firmen

Die Installation einer solarthermischen oder einer Photovoltaik-Anlage wird auf verschiedene Weise gefördert. Da die Vielzahl verschiedener Förderprogramme sich regelmäßig ändert ist, empfiehlt sich ein persönliches Beratungsgespräch. Ansprechpartner für eine persönliche Beratung finden Sie unter dem Stichwort "Beratung" in der rechten Spalte.

Wichtige Informationsquellen zu Fördermöglichkeiten sind:

www.foerdernavi.de (Förderhinweise der EnergieAgentur NRW)

www.kfw.de (Kredite, Zuschüsse)

www.bra.nrw.de (Zuschüsse)

www.bafa.de (Zuschüsse)

www.stawag.de (Förderprogramme der STAWAG)

www.altbauplus.de (Förderübersicht auf den Internetseiten von altbau plus)

Photovoltaikanlage Moltkebahnhof

  

Einspeisevergütung

Auf der Grundlage des Erneuerbare Energien Gesetzes (EEG) wird eine  Vergütung für die Stromeinspeisung von Photovoltaik-Anlagen durch den Stromnetzbetreiber gewährt. Die aktuellen Vergütungssätze sind im Internet bei der Bundesnetzagentur zu finden:

www.bundesnetzagentur.de

Auch andere Institutionen wie der Solarenergieförderverein  stellen die aktuellen Angaben ins Netz. Die aktuellen Bedingungen laut EEG finden Sie auf http://www.sfv.de/lokal/mails/sj/verguetu.htm

Weitere Informationen finden Sie unter: 

www.erneuerbare-energien.de

www.sfv.de

  

Kosten

Die Preise für PV-Anlagen fallen kontinuierlich. Der Bundesverband Solarwirtschaft lässt quartalsweise Preisdaten für Module und Photovoltaiksysteme erheben. Das Institut EuPD-Research befragt dazu im Auftrag des BSW-Solar repräsentativ 100 Installateure und ermittelt so den Photovoltaik-Preisindex. Umgekehrt steigen die Energiekosten. Auf Grund der Preisentwicklung ist der Anlagenbau durchaus  lohnenswert.

Infos zur Preisentwicklung: www.solarwirtschaft.de/preisindex

  

 

 

gillesbachtal_154

Weiterführendes

Kontakt

Jochen Lowis
Klimaschutzmanager im Fachbereich Klima und Umwelt
0241/432-36709
Mail

solar@mail.aachen.de