Wir verwenden Cookies, um für Sie die Benutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. OK Weitere Informationen



Inhalt



Namens-Denkmal auf dem Friedhof Hüls für Menschen ohne Angehörige

Jahr für Jahr versterben in der Stadt Aachen still und heimlich viele Menschen, die ohne direkte Angehörige leben. Der Fachbereich Sicherheit und Ordnung trägt für die Bestattung der Verstorbenen Sorge und setzt sie auf den Trauerwiesen des Friedhofes Hüls bei. Im Zeitraum von November 2020 bis Ende Oktober 2021 bestattete das Ordnungsamt 125 Menschen „von Amts wegen“. Im Sommer findet für diese Menschen stets eine Gedenkfeier auf der Hüls statt. 

Dazu gründeten im Jahr 2012 Vertreter*innen der beiden großen Kirchen gemeinsam mit Mitarbeitenden des Ordnungsamtes und der Friedhofsverwaltung den Arbeitskreis Bestattungskultur, der es sich zur Aufgabe gesetzt hat, den verstorbenen Menschen ohne Angehörigen einen würdevollen Abschied zu bereiten. Ebenfalls gehörte von Anfang an auch die Erinnerung an die Namen der Verstorbenen dazu, die seit 2013 jährlich in der öffentlichen Gedenkfeier verlesen werden und auf dem ersten Gräberfeld in Form von Namenssteinen, die einen Weg zum Kreuz bilden, erhalten bleiben.

Seit August ist nun auch das zweite Gräberfeld auf der Hüls belegt und soll ein eigenes Namens-Denkmal erhalten. Dank einer großzügigen Einzelspende konnte der Entwurf des Steinmetzes Ulrich Berghoff realisiert werden. Auf vier Stelen, die um eine zentrale Figur angeordnet sind, erinnern die eingravierten Namen an die 359 Menschen, die hier zwischen Juli 2018 und August 2021 auf Veranlassung des Ordnungsamtes beigesetzt wurden.

Friedhof-Huels-Denkmal_3 420

Zum Gedenken: Auf dem Gräberfeld erinnert ein Denkmal mit 359 Namen an die von Amts wegen bestatteten Menschen. (Foto: Stadt Aachen/Andreas Herrmann) 

Leider musste die öffentliche Gedenkfeier auch in diesem Jahr coronabedingt ausfallen. Daher wird das Denkmal mit einer kleinen Feier im Freien auf dem Gräberfeld eingeweiht. Dazu sind alle Bürger*innen, die sich mit einem oder einer der Verstorbenen verbunden fühlen, am kommenden Dienstag, 23. November um 16 Uhr auf den Friedhof Hüls eingeladen. Treffpunkt ist der Haupteingang an den Friedhofshallen. 

Auf Erforderlichkeit der Einhaltung der geltenden coronabedingten Hygiene- und Schutzmaßnahmen wird hingewiesen. Das Tragen einer medizinischen Maske wird während der der Dauer der Veranstaltung ausdrücklich empfohlen.

Herausgegeben am 18.11.2021 von:

Stadt Aachen
Fachbereich Kommunikation und Stadtmarketing
Dr. Jutta Bacher
Markt 39, 52058 Aachen
Tel.: +49 241 432-1309
Fax: +49 241 28121
presse.marketing@mail.aachen.de

Pressekontakt

Stadt Aachen
Fachbereich Kommunikation und Stadtmarketing
Dr. Jutta Bacher
Markt 39
52058 Aachen
Tel.: +49 241 432-1309
Fax: +49 241 28121
Mail

Twitter Logo

Facebook Logo instagram