Wir verwenden Cookies, um für Sie die Benutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. OK Weitere Informationen



Inhalt



Rathausverein und creatEvent laden ein zum Krönungsmahl

  • Festmahl im außergewöhnlichen Ambiente, mit exquisitem Diner und einem erstklassigem Unterhaltungsprogramm - trotz Corona
  • Organisiert wird das traditionelle Mahl vom Rathausverein Aachen, unterstützt vom creatEvent und der finanziellen Hilfe zuverlässiger Sponsoren. Der Erlös des Abends kommt dem Rathaus zugute.
  • Gastredner sind Armin Laschet, Ministerpräsident Nordrhein-Westfalens, sowie Professor Dr. Harald Müller vom Lehrstuhl für Mittlere Geschichte an der RWTH Aachen
Rathaus-PK-Kroenungsmahl_5
Sie freuen sich mit den „Öcher Duemjroefe“ auf das 18. Aachener Krönungsmahl: (v.l.n.r.) Christian Mourad (creaEvent), Dompropst Rolf-Peter Cremer, Dr. Volker Gehring (DSA Daten- und Systemtechnik GmbH), die städtische Protokollchefin Claudia Wellen-Spix , Georg Helg (Rathausverein), Professor Dr. Harald Müller (Rathausverein und Festredner) sowie Stefan Kehr (Babor). Foto: Stadt Aachen / Andreas Herrmann

Der Rathausverein Aachen und in diesem Jahr erstmalig creatEvent laden am 23. Oktober im Krönungssaal des Aachener Rathauses zum inzwischen 18. Aachener Krönungsmahl zu Tisch. In diesem Jahr wird damit die 500 +1. Wiederkehr der Königskrönung Karls V. in Aachen gefeiert, auf die sich das jährliche Krönungsmahl bezieht.

Am 7. August 936 begann mit der Krönung Ottos I. eine rund 600-jährige Tradition der Königskrönungen in Aachen. Die auf die Krönungen folgenden Festmähler wurden z7unächst in der karolingischen Pfalz und seit dem 14. Jahrhundert im Reichssaal des an gleicher Stelle errichteten gotischen Rathauses ausgerichtet. Das prunkvollste und größte dieser Mähler fand bei der Krönung von Karl V. im Jahre 1520 statt.

Modernes Krönungsmahl

In Erinnerung an dieses besondere Festmahl entwickelte der Rathausverein Aachen im Jahr 2002 gemeinsam mit dem Hotel Quellenhof und der finanziellen Hilfe zuverlässiger Sponsoren ein moderneres und zeitlicheres Krönungsmahl. Die Idee: Auf höchstem Niveau kulinarisch genießen und damit gleichzeitig den Rathausverein Aachen unterstützen. Neben dem kulinarischen Geschmackserlebnis gibt es Festansprachen besonderer Persönlichkeiten sowie ein Musikprogramm auf höchstem Niveau.

Das ist sicher auch in diesem Jahr so. Aber, wie Georg Helg, der stellvertretende Vorsitzende des Rathausvereins, es formulierte, ist „in diesem Jahr auch vieles neu, vieles anders und vieles vor allem überraschend“. Vor allen Dingen sei dies der Pandemie geschuldet, die sowieso die „gewohnte“ Anzahl der Teilnehmenden halbiere und man deshalb nur noch rund 150 Gäste in den Krönungssaal einladen könne.

Festliches Konzert im Dom

Anders als in den Vorjahren orientiere man sich, so Helg, diesmal am traditionellen mittelalterlichen Ablauf der Krönungszeremonie in Aachen, der mit der Krönungsmesse im Münster begann. Von dort aus sein alle Gäste gemeinsam zu Fuß zum Festmahl in das Rathaus gezogen. Das Aachener Krönungsmahl startet anno 2021 entsprechend ganz außergewöhnlich im Aachener Dom. Dort bildet ein festliches Konzert mit dem Titel „Lobgesänge auf Carolus Magnus und Carolus Maximus“ den Auftakt zu den Feierlichkeiten anlässlich der 500.+1. Wiederkehr der Königskrönung Karls V. und nimmt die Zuhörer*innen mit auf eine musikalische Zeitreise ins 15. und 16. Jahrhundert. Geladene und auch interessierte Gäste dürfen sich auf dieses Programm freuen. Die Gäste des Krönungsmahls ziehen danach begleitet von den Stadtreitern zum Rathaus und werden dort von der Rathausgarde „Öcher Duemjroefe“ begrüßt. 

Festmahl aus der Feder von Heijo Prümper und Tilo Busch

Das 4-Gänge-Menü zum Krönungsmahl kommt in diesem Jahr aus der Küche von Heijo Prümper und Tilo Busch von dpd-eventmanagement. Die Gäste können als Auftakt des Krönungsmenüs Dreierlei vom Lachs genießen. Als Zwischengang werden ihnen Rote Beete Carpaccio mit Ziegenkäse und Erbsensprossen serviert. Als Hauptgang präsentieren Heijo Prümper und Tilo Busch ein Bürgermeisterstück mit Kartoffelstrudel und Meerrettich- Schnippelbohnen. Zum krönenden Abschluss des Menüs sollen schließlich Moelleux au Chocolat, Printenzabaione und Mandarine die Gäste begeistern. Der Krönungswein, diesmal ein Commendator Enrico IGT aus dem Jahre 2015, stammt wie immer aus dem Weinkeller von Pro-Idee.

Die Deutsche Stiftung Musikleben zaubert ein musikalisches Klangmenü

Das Krönungsmahl ist aber nicht nur für seine kulinarischen Genüsse in außergewöhnlichem Ambiente bekannt, sondern auch wegen seines erstklassigen Unterhaltungsprogramms. Preisträger und Stipendiaten der Deutschen Stiftung Musikleben werden dabei ein musikalisches Klangmenü zaubern. Auch dieses Jahr vermittelte Stiftungsleiterin Irene Schulte-Hillen nämlich exzellente junge Künstler für das Krönungsmahl. Neben Gabriel Yeo (Klavier) werden die Schwestern Helene (Violine) und Wilhelmine (Klavier) Freytag unter anderem Maurice Ravels „Miroirs“ zu Gehör bringen.

Zwei Gastredner

Ministerpräsident Armin Laschet ist einer der beiden Gastredner beim Aachener Krönungsmahl. Er wird an diesem Abend über „sein Aachen und die Öcher“ sprechen. Und Professor Dr. Harald Müller vom Lehrstuhl für Mittlere Geschichte an der RWTH Aachen lädt als „Häppchen zwischen den Gängen“ wie er selbst sagt, zu „historischen Reflektionen über das Krönungsmahl“ ein.   

Am Aachener Rathaus ist immer etwas zu tun

Seit seiner Gründung im Jahr 2002 hat der Rathausverein ungefähr zwei Millionen Euro einnehmen können „Der Rathausverein hat in den vergangenen Jahren sehr viel in den Innen- und aktuell in den Außenbereich des Aachener Rathauses investiert, sagt Georg Helg. Und erklärt: „Am Aachener Rathaus ist immer etwas zu tun. Vor allem die Fassade ist noch lange nicht fertig. Wer zum Krönungsmahl kommt, sollte also nicht nur ein offenes Herz für die Ideen des Rathausvereins mitbringen, sondern auch ein offenes Portemonnaie.“

Anmeldung

Wer Interesse hat, am 23. Oktober am Aachener Krönungsmahl teilzunehmen, kann sich unter der Mail-Adresse kroenungsmahl@mail.aachen.de an die städtische Protokollabteilung wenden und dort noch einen der wenigen freien Plätze beim Krönungsmahl anfragen. Zusätzlich gibt es die Möglichkeit, sich im Internet unter der Adresse www.rathausverein-aachen.de/kroenungsmahl direkt online zur Veranstaltung anzumelden. Um an der Veranstaltung teilnehmen zu können, wird eine Bescheinigung über eine vollständige Impfung, einen Negativnachweis oder ein Nachweis der Immunisierung durch Genesung benötigt.

Karten für das festliche Konzert im Dom mit dem Titel „Lobgesänge auf Carolus Magnus und Carolus Maximus“ am 23. Oktober um 18.30 Uhr gibt es zum Preis von 10 Euro pro Person in der Dominformation.

 

 

Herausgegeben am 14.10.2021 von:

Stadt Aachen
Fachbereich Kommunikation und Stadtmarketing
Dr. Jutta Bacher
Markt 39, 52058 Aachen
Tel.: +49 241 432-1309
Fax: +49 241 28121
presse.marketing@mail.aachen.de

Pressekontakt

Stadt Aachen
Fachbereich Kommunikation und Stadtmarketing
Dr. Jutta Bacher
Markt 39
52058 Aachen
Tel.: +49 241 432-1309
Fax: +49 241 28121
Mail

Twitter Logo

Facebook Logo instagram