Wir verwenden Cookies, um für Sie die Benutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. OK Weitere Informationen



Inhalt



„Tag der Integration“ wird abgesagt

Aufgrund der anhaltenden Auswirkungen der Corona-Pandemie wird der traditionelle „Tag der Integration“ auch im Jahr 2021 abgesagt. Dies berichtete jetzt die städtische Integrationsbeauftragte Nenja Ziesen. Es wird jedoch ein digitales Alternativprogramm geben. Nenja Ziesen sagte: „Wie diese Alternative genau aussehen wird, wissen wir momentan noch nicht. Wir arbeiten jedoch auf Hochtouren daran, ein attraktives Programm für möglichst viele Menschen zu gestalten“.

Die gemeinsamen Träger Stadt und Bistum sowie über 200 Organisationen aus Aachen und Umgebung setzen mit dem Tag der Integration seit vielen Jahren ein Zeichen für das friedliche und tolerante Zusammenleben der unterschiedlichen Kulturen und Religionen in der Stadt. Nenja Ziesen weiter: „Wir hoffen, dass wir den „Tag der Integration“ im kommenden Jahr 2022 wieder gemeinsam analog feiern können. Wir bauen deshalb weiterhin auf die langjährige gute Zusammenarbeit sowie auf das breite ehrenamtliche Engagement, das den Tag trägt“.

Die Verleihung des Integrationspreises im Rahmen des „Tags der Integration“ wird wieder stattfinden, wenngleich der aktuellen Pandemie-Lage angepasst. Im vergangenen Jahr wurde der Preis in kleinem Kreis open air am Katschhof verliehen und die Auszeichnung filmisch dokumentiert, um nachhaltig ein breites Publikum zu erreichen.

Herausgegeben am 30.04.2021 von:

Stadt Aachen
Fachbereich Kommunikation und Stadtmarketing
Dr. Jutta Bacher
Markt 39, 52058 Aachen
Tel.: +49 241 432-1309
Fax: +49 241 28121
presse.marketing@mail.aachen.de

Pressekontakt

Stadt Aachen
Fachbereich Kommunikation und Stadtmarketing
Dr. Jutta Bacher
Markt 39
52058 Aachen
Tel.: +49 241 432-1309
Fax: +49 241 28121
Mail

Twitter Logo

Facebook Logo instagram