Wir verwenden Cookies, um für Sie die Benutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. OK Weitere Informationen



Inhalt



Pontstraße: Regionetz saniert Versorgungsleitungen

Auch im historischen Viertel rund um die Pontstraße ist die Infrastruktur für Energie, Wärme und Wasser in die Jahre gekommen und wird in diesem Jahr grundlegend saniert.

Ursprünglich sollten die Arbeiten am 8. Januar 2024 beginnen. Witterungsbedingt konnte die Regionetz aber erst am 26. Februar mit ihren Tiefbauarbeiten in der Pontstraße zwischen Markt und Neupforte/Augustinerbach starten. Die Arbeiten dauern voraussichtlich bis zu acht Monaten. Während der Bauarbeiten bleibt der Fußverkehr möglich. Alle Geschäfte, Restaurants und Cafés sowie das Zeitungsmuseum und die Aula Carolina bleiben erreichbar.

In einem ersten Bauabschnitt werden zuerst die Anschlüsse am Haus Löwenstein erneuert. Danach werden die heutige Treppe und die schmale Rampe der Pontstraße am Haus Löwenstein (Markt 39) zu einer Rampe umgebaut, um die rettungstechnische Erschließung vom Markt aus sicherstellen zu können. Der erste Bauabschnitt soll rund fünf Wochen dauern.

Im Anschluss an den Bau der Rampe wird die Regionetz in einem zweiten Bauabschnitt mit ihren Arbeiten an der Neupforte beginnen und sich in Richtung Markt bewegen. Der zweite Bauabschnitt beginnt je nach Witterung im April und dauert nach bisheriger Planung bis Oktober 2024.

Die Fläche der heutige Fußgängerzone Pontstraße ist dreigeteilt. Es gibt eine Hauptfläche in der Mitte und daneben zwei Seitenflächen entlang der Hauswände. Auf der Hauptfläche werden nach Abschluss der Tiefbauarbeiten geschnittene Kopfsteinpflastersteine neu verlegt. Die Fläche in der Mitte der Pontstraße sieht in Zukunft ungefähr so aus wie in der Krämerstraße, am Hof, in der Körbergasse, in der Jakobstraße (zwischen Juden- und Kockerellgasse) und vor der Domschatzkammer (zwischen Ritter-Chorus-Straße und Rennbahn).

Die Regionetz verweist darauf, dass das beauftragte Unternehmen bemüht sei, die Beeinträchtigungen so gering wie möglich zu halten. Sämtliche Maßnahmen seien mit den zuständigen Stellen und Institutionen abgestimmt.

Bauabschnitt 1

  • zwischen Markt 39 und Markt 43
  • zeitweiliger Umbau der Treppenanlage zur Rampe, um die rettungstechnische Erschließung zu gewährleisten
  • Beginn: voraussichtlich 26. Februar 2024
  • Dauer rund fünf Wochen

Bauabschnitt 2

  • zwischen Markt und Neupforte/Augustinerbach
  • Wasser, Wärme, Strom
  • Beginn: voraussichtlich im April 2024
  • Dauer etwa sechse Monate

Quelle: Regionetz - Baumaßnahme Pontstraße

   
 

Herausgegeben am 28.02.2024

Pressekontakt

Stadt Aachen
Fachbereich Kommunikation und Stadtmarketing
Frau Dr. Bacher
Markt 39
52058 Aachen
Tel.: +49 241 432-1309
Fax: +49 241 28121
Mail
Team Presse