Wir verwenden Cookies, um für Sie die Benutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. OK Weitere Informationen



Inhalt



Abfallsammlung wegen zugefrorener Abfallbehälter eingeschränkt

Wegen der niedrigen Temperaturen konnten bei der heutigen Abfallsammlung erneut außergewöhnlich viele Bioabfallbehälter nicht geleert werden. Vereinzelt waren auch die Papierbehälter betroffen, was unter anderem an vorhandener „Restfeuchte und Kondensation innerhalb des Behälters liegt, wodurch eine vollständige Leerung verhindert wird“, erklärt Anja Maul, Mitarbeiterin des Bereichs Entsorgungsmanagement des Stadtbetriebs. „Wegen der anhaltenden niedrigen Temperaturen in den vergangenen und kommenden Tagen, können wir leider keine Nachleerung anbieten.“

Wenn möglich, sollten die Abfallbehälter erst morgens bis 7 Uhr herausgestellt und vorher noch einmal den Behälterinhalt – zum Beispiel mit einem Spaten – gelockert werden. Als vorbeugende Maßnahmen empfehlen die Abfallberater*innen des Stadtbetriebs, die Behälter nach Möglichkeit an einem frostgeschützten Ort aufzustellen, etwa im Keller oder in der Garage. Geknülltes Zeitungspapier oder Eierkartons am Boden des Bio-Behälters saugen beispielsweise Feuchtigkeit der Abfälle auf. Heißes Wasser sollte allerdings nicht über den gefrorenen Bioabfall gegossen werden, da es bei entsprechender Witterung schnell abkühlt und den Inhalt des Behälters erst recht gefrieren lässt.

Papier und Karton zerkleinern

Der Aachener Stadtbetrieb appelliert an alle Bürger*innen, Papierabfälle – insbesondere größere Kartonagen – zu zerkleinern und in die zugehörige blaue Tonne zu entsorgen. Papierabfälle und Kartonagen, die neben den Tonnen stehen, werden bei der Abfallsammlung nicht mitgenommen. Die Mitarbeitenden des Stadtbetriebs handeln hier streng nach den vorgegebenen, arbeitsrechtlichen Bestimmungen. Das ständige Bücken und Anheben teils schwerer Bündel und befüllten Kartons mit Papierabfall ist aus Gründen des Arbeitsschutzes nicht gestattet.

Große Verpackungen aus Papier und Kartonage oder Mehrmengen an Papierabfällen können kostenfrei an den Recyclinghöfen der Stadt Aachen abgegebenen werden. Der Recyclinghof Eilendorf, Kellershaustraße 10, ist geöffnet von montags bis freitags von 8.30 bis 16 Uhr sowie samstags von 8.30 bis 14.30 Uhr. In Aachen- Brand öffnet der Recyclinghof, Camp Pirotte, montags, dienstags, donnerstags und freitags von 8 bis 16 Uhr, mittwochs von 8 bis 19 Uhr sowie samstags von 8.30 bis 14 Uhr. Hier stehen Papierpressen zur Verfügung, in die Kartonagen und Papier auch unzerkleinert eingefüllt werden können.

Herausgegeben am 18.01.2023

Pressekontakt

Stadt Aachen
Fachbereich Kommunikation und Stadtmarketing
Dr. Jutta Bacher
Markt 39
52058 Aachen
Tel.: +49 241 432-1309
Fax: +49 241 28121
Mail
Team Presse

Twitter Logo

Facebook Logo instagram