Wir verwenden Cookies, um für Sie die Benutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. OK Weitere Informationen



Inhalt



Vor zwei Monaten eröffnete das OecherLab

Vor genau zwei Monaten öffnete das OecherLab am Kapuzinergraben für Bürger*innen, Innovationstreibende sowie Politik und Verwaltung seine - zunächst noch virtuellen - Pforten. Seitdem können die Macher*innen des OecherLabs auf über zehn spannendende Veranstaltungen und Workshops rund um das Thema der smarten Stadt von morgen zurückblicken.

Digital diskutiert wurden hier beispielsweise Paketlieferungen per Drohne, Personenverkehr mit Lufttaxis, Sensoren zur Echtzeitdatenerfassung im Straßenverkehr oder zur proaktiven Deeskalation im öffentlichen Raum, die beispielsweise zu einer Vermeidung von Vandalismus oder Gewalt beitragen kann. Aber auch die Bedeutung und Wechselwirkung von Innovation und urbanem Raum, Nachhaltigkeit, digitale Gesundheit sowie viele weitere Themen mehr fanden Platz in der bisherigen Smart-City-Diskussion.

lab420
(v.l.n.r.) Oberbürgermeisterin Sibylle Keupen, Isabell Pitre, Abteilungsleiterin im städtischen Fachbereich Wirtschaft, Wissenschaft, Digitalisierung und Europa, Dieter Begaß, Leiter des Fachbereichs Wirtschaft, Wissenschaft, Digitalisierung und Europa sowie Projektleiterin Annika Nube stellten im März das OecherLab gemeinsam mit dem humanoiden Roboter Pepper vor. © Stadt Aachen / Andreas Herrmann

Wer nicht live bei den Veranstaltungen dabei sein konnte, hatte auch im Nachhinein noch die Möglichkeit, sich diese in der stetig wachsenden Playlist des OecherLabs auf dem Youtube-Kanal der Stadt Aachen anzusehen. So wurden bisher insgesamt über 3.000 Teilnehmende beziehungsweise Aufrufe der Veranstaltungen des OecherLabs gezählt.

Ebenfalls gestartet sind die Bürger*innenworkshops der #mitmaachen-Reihe der OecherLabs: Mit dem Ziel, Aachener*innen selbst aktiv in die Gestaltung der Stadt einzubinden, wurden in kleinen Bürgerwerkstätten gemeinsam Handlungsfelder der Smart City Aachen identifiziert, strukturierte Ideen konzipiert und die Grundlage für Bürger*innenprojekte geschaffen - mit kreativen Ansätzen wie einer Quartiersapp, die relevante Informationen zu Infrastruktur und Angeboten in der näheren Umgebung liefert oder einem Belohnungssystem für nachhaltiges Verhalten, das emissionsärmere Entscheidungen von Akteuren der Stadtgesellschaft bestärkt. Regelmäßige Stammtische laden alle Interessierten ein, Mitstreiter*innen zu finden, um diese und andere Projekte weiter zu entwickeln und in Umsetzung zu bringen.

Gleichzeitig bietet das OecherLab - bisher ebenfalls digital - mit spannenden Exponaten einen Einblick, wie die Zukunft einmal aussehen könnte. Das Auftaktthemenfeld, welches die Smart City im Allgemeinen beleuchtet, wird noch bis zum 25. Juni zu sehen sein. Ab dem 5. Juli dreht sich dann alles rund um das Thema Mobilität und Logistik. Auch hier wird es getreu dem Motto „Deine Stadt. Deine Ideen. Deine Zukunft“ wieder die Möglichkeit geben, in das Thema Mobilität einzutauchen, neue Konzepte kennen zu lernen, in Diskussionen einzutreten und eigene Meinungen und Ideen zu Gestaltung der digitalen Stadt von morgen einzubringen.

Alle Veranstaltungen sind auch im Internet unter https://oecherlab.de/ zu finden.

Herausgegeben am 25.05.2021 von:

Stadt Aachen
Fachbereich Kommunikation und Stadtmarketing
Dr. Jutta Bacher
Markt 39, 52058 Aachen
Tel.: +49 241 432-1309
Fax: +49 241 28121
presse.marketing@mail.aachen.de

Pressekontakt

Stadt Aachen
Fachbereich Kommunikation und Stadtmarketing
Dr. Jutta Bacher
Markt 39
52058 Aachen
Tel.: +49 241 432-1309
Fax: +49 241 28121
Mail

Twitter Logo

Facebook Logo instagram