Wir verwenden Cookies, um für Sie die Benutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. OK Weitere Informationen



Inhalt



Smart Shopping Aachen: Onlineplattform startet

  • Ein nachhaltiger und zukunftsfähiger Wandel durch die Verschmelzung von Online- und Offlineangeboten.
  • Die Version 1.0 mit vielen Geschäften und Restaurants ist ab heute, 8. November, über smart.aachen-shopping.de erreichbar.
  • Virtuelle Rundgänge, Online-Tischreservierungen, Terminvereinbarungen: Vieles ist bereits möglich.

 
Ein nachhaltiger und zukunftsfähiger Wandel des Einzelhandels und der Gastronomie durch die Verschmelzung von Online- und Offlineangeboten ist für die Zukunft und die Erhaltung attraktiver Innenstädte mit einem vielfältigen Sortiment unabdingbar. Dies gilt auch für die Aachener Innenstadt sowie die Stadtteile. Genau hier setzt das Förderprojekt „Smart Shopping Aachen“, das im Rahmen der Digitalen Modellregionen umgesetzt wird, mit der Onlineplattform smart.aachen-shopping.de an. Nach einer erfolgreichen Testphase steht nun der nächste Meilenstein in den Startlöchern – der „Go Live“, also die Onlineschaltung der Plattform in der ersten Ausbaustufe. „Wir sind noch nicht am Ziel der Entwicklung unserer Onlineplattform angelangt, aber der jetzige Stand ist perfekt geeignet, weitere Erfahrungen zu sammeln und die Plattform am Markt einzuführen“, erläutert Jalina Maaßen, Projektleiterin bei der städtischen Wirtschaftsförderung und ergänzt: „Es handelt sich weiterhin um einen agilen Entwicklungsprozess und wir freuen uns über weiteres Feedback der Nutzer*innen, deren Erfahrungen wir gerne in die zukünftige Entwicklung einbeziehen möchten“.
 
Viele Aachener Geschäfte und Gastronomiebetriebe sind dabei  
Ab heute, Montag, 8. November, können die Nutzer*innen lokal bummeln und sich inspirieren lassen. Ab diesem Termin ist die Onlineplattform über die URL smart.aachen-shopping.de erreichbar. Viele Aachener Geschäfte und Gastronomiebetriebe sind bereits dabei, präsentieren sich und ihre Angebote und bieten verschiedene Serviceleistungen aus dem bereitgestellten digitalen Werkzeugkasten an. Die Unternehmen freuen sich, mit möglichst vielen Nutzer*innen auch digital in Kontakt zu kommen und mit dem neuen Onlinetool praktische Erfahrungen zu machen.
 
Wer sich auf der Onlineplattform umschaut, wird merken, dass bereits einige Funktionen verfügbar sind. So kann man beispielsweise übergreifend nach Produkten, Marken, Schlagwörtern oder auch unmittelbar nach Geschäften und Gastronomiebetrieben suchen. Wer sich ein Produkt zur späteren Abholung reservieren lassen möchte, kann direkt einen Termin dazu vereinbaren – auch Beratungstermine können unkompliziert online angestoßen werden. Die Vorbereitung des Besuchs vor Ort wird durch eine Navigationsfunktion erleichtert. Bei Geschäften, die einen eigenen Onlineshop haben und für weitere Angebote auf diesen verweisen, ist es möglich, sich per Link direkt dort umzusehen. Bei einigen Geschäften kann man sich zudem vorab über einen 360-Grad-Rundgang einen ersten Eindruck verschaffen. Die teilnehmenden Gastronomiebetriebe bieten die Möglichkeit, sich direkt die Speisekarte digital anzusehen. Zudem können Gastronomiebetriebe eine Onlinetischreservierung sowie ihre Speisen anbieten.
 
Weitere smarte Shopping-Möglichkeiten in Planung
Für die Zukunft steht die Entwicklung weiterer Funktionen, wie zum Beispiel die Chatfunktion oder auch die komplette Onlinekaufabwicklung, auf der Agenda. „Die Version 1.0 wird sich agil weiterentwickeln. Wir sind sicher, dass unser Angebot das Einkaufserlebnis in Aachen verbessern wird“, resümiert Jalina Maaßen. Dabei ist dem gesamten Entwicklungsteam wichtig, dass sich die Funktionen an den Bedürfnissen der Nutzer*innen orientieren. Dies wird über das IMA der RWTH Aachen laufend evaluiert. Deshalb sind alle Bürger*innen eingeladen, die Plattform auszuprobieren und ihre Erfahrungen mitzuteilen. Das Projekt läuft schließlich noch bis Ende August 2022. Ab dann soll die Projektplattform mit dem bereits existierenden Informationsportal „Einkaufen in Aachen“ verschmolzen werden.
 
Auch weitere Einzelhändler*innen und Gastronom*innen sind herzlich eingeladen, sich zu beteiligen. Zudem können sie sich kostenfrei auf der Plattform registrieren. Weitere Informationen zum Projekt gibt es unter www.smart-shopping-aachen.de.

Herausgegeben am 08.11.2021 von:

Stadt Aachen
Fachbereich Kommunikation und Stadtmarketing
Dr. Jutta Bacher
Markt 39, 52058 Aachen
Tel.: +49 241 432-1309
Fax: +49 241 28121
presse.marketing@mail.aachen.de

Pressekontakt

Stadt Aachen
Fachbereich Kommunikation und Stadtmarketing
Dr. Jutta Bacher
Markt 39
52058 Aachen
Tel.: +49 241 432-1309
Fax: +49 241 28121
Mail

Twitter Logo

Facebook Logo instagram