Wir verwenden Cookies, um für Sie die Benutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. OK Weitere Informationen



Inhalt



Volkshochschule lädt ein zum Klimaaktionstag

Die Volkshochschule Aachen lädt zusammen mit der Stadt Aachen interessierte Bürger*innen zu einem gemeinsamen Aktionstag am Samstag, 29. Mai 2021, ein. Beim Aktionstag geht es um die Frage Klimanotstand in der Stadt Aachen – Was macht die Stadt?“.

In einer Online-Veranstaltung mit sechs verschiedenen Workshops wird den Teilnehmer*innen vorgestellt, was beim Klimaschutz in Aachen geschehen ist, seitdem im Juni 2019 der Klimanotstand ausgerufen wurde. Außerdem möchte die Stadt Aachen den Bürger*innen zeigen, was in Zukunft geplant ist und wo sich die Menschen selbst einbringen können.

Bei den Workshops geht es um die Themen Gebäude und Haushalt, Industrie und Gewerbe, Bildung für nachhaltige Entwicklung, Mobilität, Wissenschaft und zivilgesellschaftliches Engagement. Außerdem haben die Bürger*innen am Aktionstag die Gelegenheit, sich direkt mit den Akteur*innen der Stadt Aachen auszutauschen.

Die Veranstaltung findet am 29. Mai online über das Kommunikationstool Zoom von 13 bis 18.30 Uhr statt. Nach der Begrüßung wird Oberbürgermeisterin Sibylle Keupen erläutern, was die Stadt Aachen im Bereich Klimaschutz aktuell unternimmt. Im Anschluss wird Professor Dr.-Ing. Manfred Fischedick vom Wuppertal Institut für Klima, Umwelt, Energie den kommunalen Klimaschutz in seinem Vortrag „Herausforderungen auf dem Weg zur klimaneutralen Stadt“ von einer wissenschaftlichen Perspektive aus beleuchten.

Anschließend starten die sechs verschiedenen Workshops, die am Nachmittag je einmal wiederholt werden. Somit können alle, die teilnehmen, zwei verschiedene Workshops besuchen. Die Veranstaltung schließt mit einem Abschlusspodium, in dem die am Aktionstag gewonnenen Erkenntnisse zusammengefasst werden.

   

Die einzelnen Workshops

Der Workshop „Klimaschutz mit Gewinn – Handlungsmöglichkeiten für Unternehmen“ wird von Karl Hufmann von Effizienz-Agentur NRW moderiert. Er vermittelt, wie Energieverbrauch und Kosten gesenkt werden können und wie eine Kohlendioxid (CO2)-Bilanz erstellt wird.

 Das Energiesparen ist ebenfalls Thema im Workshop „Vom Dach bis zur Waschmaschine – Wo sind die Klimafallen in Gebäude und Haushalt?“ der Verbraucherzentrale und des Vereins altbau plus. Pia Anderer von der Verbraucherberatung NRW leitet diese Gruppe.

Im Workshop „Klimaschutz und Bildung für nachhaltige Entwicklung“ werden Methoden für Bildungseinrichtungen erprobt. Wie können Aktivitäten zu Klimaschutz und Nachhaltigkeit in die Breite der Öffentlichkeit getragen werden können? Fabiola Blum vom Fachbereich Klima und Umwelt führt durch diese Arbeitsgruppe.

Das zivilgesellschaftliche Engagement wird im Workshop „Aus der Zukunft das Heute gestalten“ erläutert, wobei hier neue, kreative und unkonventionelle Ideen und Lösungsansätze im Fokus stehen. Madeleine Genzsch vom Projekt „We@Aachen“ leitet die Arbeitsgruppe.

Im Workshop „Klimafreundliche Mobilität – was kann jede*r Einzelne beitragen?“ wird steht die Alltagsmobilität der Menschen im Fokus und die Frage, an welchen Stellschrauben die Menschen drehen können. Kay Oebels vom Fachbereich Stadtentwicklung, -planung und Mobilitätsinfrastruktur begleitet diese Gruppe.

Außerdem wirft der Workshop „Die Fakten – was empfiehlt die Wissenschaft?“ gemeinsam mit Akteur*innen der Scientists for Future den wissenschaftlichen Blick auf Klimawandel und Klimaschutz. Verschiedene Lösungsansätze werden hierbei diskutiert.

   

Anmeldung

Wer an diesem Klimatag teilnehmen möchte, kann sich wie folgt anmelden: telefonisch über die Rufnummer +49 241 4792-111 oder online über die folgende Internetseite: https://www.vhs-aachen.de. Bei einer Online-Anmeldung buchen die Interessierten ihre Workshops mit Hilfe der jeweiligen Kursnummern selbst.

   

Zum Hintergrund

Die Stadt Aachen hat am 19. Juni 2019 den Klimanotstand ausgerufen. Anschließend wurde im Januar 2020 beschlossen, sich an den internationalen Klimaschutzzielen von Paris zu orientieren. Mittelfristig strebt die Stadt Aachen an, im Jahr 2030 eine klimaneutrale Stadt zu sein. Das Integrierte Klimaschutzkonzept, das im August 2020 beschlossen wurde, beschreibt eine Strategie und entsprechende Maßnahmen zur Halbierung der Emissionen im Vergleich zu 1990. Aktuell stehen besonders die Bereiche Gebäudesanierung, erneuerbare Energien und zukunftsfähige Mobilität im Fokus.

Internet: www.vhs-aachen.de

   

  

Herausgegeben am 21.05.2021 von:

Stadt Aachen
Fachbereich Kommunikation und Stadtmarketing
Dr. Jutta Bacher
Markt 39, 52058 Aachen
Tel.: +49 241 432-1309
Fax: +49 241 28121
presse.marketing@mail.aachen.de

Pressekontakt

Stadt Aachen
Fachbereich Kommunikation und Stadtmarketing
Dr. Jutta Bacher
Markt 39
52058 Aachen
Tel.: +49 241 432-1309
Fax: +49 241 28121
Mail

Twitter Logo

Facebook Logo instagram